Sunitinib

Der Multikinasehemmer Sunitinib wurde 2006 zugelassen und ist unter dem Handelsnamen Sutent® von Pfizer verfügbar. Sunitinib bewirkt die Hemmung  der Kinasenaktivität sowohl der Tumorzellen als auch der Tumorgefäße. Die Tyrosinkinase-Rezeptoren VEGFR1–3, PDGFR und C-Kit werden blockiert. Die gleichzeitige Gabe von CYP3A4-Inhibitoren oder -Induktoren sollte vermieden werden.

Sunitinib ist zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC) sowie  nach Versagen der Therapie mit Imatinib zur Behandlung gastrointestinaler Stromatumoren (GIST) sowie nicht resezierbarer oder metastasierter, gut differenzierter neuroendokriner Tumoren der Bauchspeicheldrüse (pNET) mit Krankheitsprogression indiziert.

Mögliche Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Stomatitis, Abdominalschmerz, Verdauungsstörung (Dyspepsie), Verstopfung (Obstipation), Appetitlosigkeit,  Atemlosigkeit (Dyspnoe), Nasenbluten, Husten, Hautausschlag, Hautverfärbung, trockene Haut, Alopezie, Pigmentstörungen der Haare, Hand-Fuß-Syndrom, Bluthochdruck (Hypertonie), Störungen des Geschmacksempfindens, Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems (Anämie, Neutropenie, Thrombozytopenie, Leukopenie), Störungen der Schilddrüsenfunktion (Hypothyreose), Schmerzen in einer Extremität, Arthralgie, Rückenschmerzen, Schleimhautentzündung, Erschöpfung, Ödem, Fieber, Schlaflosigkeit, Schwindelgefühl, Geschmacksstörungen sowie Kopfschmerzen.

(red)

Quellen:
Preiß, Dornoff, Schmieder, Honecker, Claßen (Hrsg.): Taschenbuch Onkologie. Interdisziplinäre Empfehlungen zur Therapie 2014/15, 17. Auflage, W. Zuckschwerdt Verlag München, 2014.
Ernst Mutschler, Gerd Geisslinger, Heyo K. Kroemer, Sabine Menzel, Peter Ruth (Hrsg.):
Mutschler Arzneimittelwirkungen. Lehrbuch der Pharmakologie, der klinischen Pharmakologie und Toxikologie, 10. Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2013.

Fachinformation SUTENT® 12,5/25/37,5/50 mg Hartkapseln, Juni 2015

Beiträge und Nachrichten zu Sunitinib:

Zurück

Aktualisiert am: 26.04.2017 17:22


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-infor' for key 'url' (INSERT INTO tl_search (tstamp, url, title, protected, filesize, groups, pid, language, text, checksum) VALUES (1493228630, 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/basis-informationen-krebs-allgemeine-informationen/wirkstoff-glossar/sunitinib/articles/onko-internetportal-basis-informationen-krebs-basis-informationen-krebs-allgemeine-informationen-wirkstoff-glossar-sunitinib.html', 'Sunitinib', '', '88.77', 0, '2426', 'de', 'Sunitinib Der Multikinasehemmer Sunitinib wurde 2006 zugelassen und verfügbar. Sunitinib bewirkt die Hemmung der Kinasenaktivität sowohl der Tumorzellen als auch der Tumorgefäße. deutsch englisch Sunitinib Der Multikinasehemmer Sunitinib wurde 2006 zugelassen und ist unter dem Handelsnamen Sutent® von Pfizer verfügbar. Sunitinib bewirkt die Hemmung der Kinasenaktivität sowohl der Tumorzellen als auch der Tumorgefäße. Die Tyrosinkinase-Rezeptoren VEGFR1–3, PDGFR und C-Kit werden blockiert. Die gleichzeitige Gabe von CYP3A4-Inhibitoren oder -Induktoren sollte vermieden werden. Sunitinib ist zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC) sowie nach Versagen der Therapie mit Imatinib zur Behandlung gastrointestinaler Stromatumoren (GIST) sowie nicht resezierbarer oder metastasierter, gut differenzierter neuroendokriner Tumoren der Bauchspeicheldrüse (pNET) mit Krankheitsprogression indiziert. Mögliche Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Stomatitis, Abdominalschmerz, Verdauungsstörung (Dyspepsie), Verstopfung (Obstipation), Appetitlosigkeit, Atemlosigkeit (Dyspnoe), Nasenbluten, Husten, Hautausschlag, Hautverfärbung, trockene Haut, Alopezie, Pigmentstörungen der Haare, Hand-Fuß-Syndrom, Bluthochdruck (Hypertonie), Störungen des Geschmacksempfindens, Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems (Anämie, Neutropenie, Thrombozytopenie, Leukopenie), Störungen der Schilddrüsenfunktion (Hypothyreose), Schmerzen in einer Extremität, Arthralgie, Rückenschmerzen, Schleimhautentzündung, Erschöpfung, Ödem, Fieber, Schlaflosigkeit, Schwindelgefühl, Geschmacksstörungen sowie Kopfschmerzen. (red) Quellen: Preiß, Dornoff, Schmieder, Honecker, Claßen (Hrsg.): Taschenbuch Onkologie. Interdisziplinäre Empfehlungen zur Therapie 2014/15, 17. Auflage, W. Zuckschwerdt Verlag München, 2014. Ernst Mutschler, Gerd Geisslinger, Heyo K. Kroemer, Sabine Menzel, Peter Ruth (Hrsg.): Mutschler Arzneimittelwirkungen. Lehrbuch der Pharmakologie, der klinischen Pharmakologie und Toxikologie, 10. Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2013. Fachinformation SUTENT® 12,5/25/37,5/50 mg Hartkapseln, Juni 2015 Beiträge und Nachrichten zu Sunitinib: Quelle: © Sebastian Kaulitzki-Science Photo Library-Getty Images Metastasiertes Nierenzellkarzinom: Neue Therapieoption in der Erstlinie? Neue Daten in der Erstlinie vorgestellt Auf dem ESMO 2016 wurden erste Daten vorgestellt, die eine Überlegenheit eines neuen Multi-Target-Kinase-Inhibitors in der Erstlinie beim metastasierten Nierenzellkarzinom zeigen. In einer Phase-2-Studie war der geprüfte Wirkstoff der Standardtherapie in wichtigen Endpunkten signifikant überlegen. Ein Statement von Prof. Michael Staehler (München). Mit freundlicher Unterstützung der Ipsen Pharma GmbH. Weiterlesen Metastasiertes Nierenzellkarzinom: Neue Therapieoption in der Erstlinie? Themen: ESMO Nierenkrebs Bevacizumab Sunitinib Temsirolimus Cabozantinib Tyrosinkinase-Inhibitor Quelle: © Freshidea - Fotolia.com Erstlinientherapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms Vorteil für Cabozantinib vs. Sunitinib Neue Daten, die beim ESMO-Kongress vorgestellt wurden, könnten Ärzte bei der Therapieentscheidung unterstützen und mögliche neue Perspektiven aufzeigen. Eine kanadische Analyse prüfte die Effektivität von Sunitinib und Pazopanib unter Alltagsbedingungen, während die Phase-II-Studie CABOSUN Cabozantinib vs. Sunitinib evaluierte. Weiterlesen Erstlinientherapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms Themen: ESMO Nierenkrebs Sunitinib Cabozantinib Palliativtherapie Quelle: © dkg-web.gmbh Nierenkrebs: Update der METEOR Studie, neue Daten zu Sunitinib und Trend zur Kombinationstherapie Im Gespräch: Prof. Lothar Bergmann (Frankfurt), ESMO 2016 Auf dem ESMO 2016 gab es ein Update zur METEOR Studie. Prof. Bergmann betont, dass Patienten unabhängig von der Tumorlast einen Überlebensvorteil durch Cabozantinib haben. Außerdem gibt es laut Bergmann einen Trend in der Studienlandschaft hin zu Kombinationstherapien beim Nierenzellkarzinom mit Tyrosinkinasehemmern und Checkpoint-Inhibitoren. Weiterlesen Nierenkrebs: Update der METEOR Studie, neue Daten zu Sunitinib und Trend zur Kombinationstherapie Themen: Bergmann ESMO Nierenkrebs Sunitinib Cabozantinib Immuntherapie Quelle: © Pfizer Oncology 05.09.2016 - Crizotinib erhält Zulassung für die Therapie des fortgeschrittenen ROS1-positiven nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms in der EU Pressemitteilung der Pfizer Pharma GmbH Crizotinib ist die erste und einzige zugelassene zielgerichtete Therapie zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem ROS1-positiven NSCLC in der EU. Weiterlesen 05.09.2016 - Crizotinib erhält Zulassung für die Therapie des fortgeschrittenen ROS1-positiven nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms in der EU Themen: Lungenkarzinom Crizotinib Sunitinib Quelle: © Pfizer Oncology 19.07.2016 - Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib: auch in Zukunft auf Erfahrung bauen Pressemitteilung der Pfizer Pharma GmbH Die Einführung der molekularen zielgerichteten Substanzen hat die onkologische Therapielandschaft revolutioniert. Mit der Zulassung von Sunitinib vor genau zehn Jahren hat die Behandlung des fortgeschrittenen metastasierten Nierenzellkarzinoms (mRCC) einen entscheidenden Schritt nach vorne gemacht. Weiterlesen 19.07.2016 - Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib: auch in Zukunft auf Erfahrung bauen Themen: Nierenkrebs Sunitinib Zielgerichtete Therapie Quelle: © Pfizer Oncology 19.07.2016 - Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib: auch in Zukunft auf Erfahrung bauen Pressemitteilung der Pfizer Pharma GmbH Die Einführung der molekularen zielgerichteten Substanzen hat die onkologische Therapielandschaft revolutioniert. Mit der Zulassung von Sunitinib vor genau zehn Jahren hat die Behandlung des fortgeschrittenen metastasierten Nierenzellkarzinoms (mRCC) einen entscheidenden Schritt nach vorne gemacht. Weiterlesen 19.07.2016 - Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib: auch in Zukunft auf Erfahrung bauen Themen: Nierenkrebs Sunitinib Zielgerichtete Therapie Quelle: © dkg-web.gmbh Metastasiertes Nierenzellkarzinom: neue Substanzen werden Behandlungssequenzen ändern - Update 2015 Die wichtigsten Erkenntnisse aus Kongressen und Veröffentlichungen dieses Jahres Experten diskutieren über neue Substanzen und aktuelle Studienergebnisse zur Therapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms. Durch neue Substanzen wie den PD-1-Inhibitor Nivolumab oder den Multikinase-Inhibitor Cabozantinib wird es in den nächsten Jahren eine Änderung bei den zur Zeit gängigen Therapien und Behandlungssequenzen geben. Weiterlesen Metastasiertes Nierenzellkarzinom: neue Substanzen werden Behandlungssequenzen ändern - Update 2015 Themen: Bergmann Doehn Gschwend Keilholz Miller Nierenkrebs Urologische Tumoren Bevacizumab Everolimus Pazopanib Sunitinib Temsirolimus Sorafenib Nivolumab Adjuvanz Antikörpertherapie Zielgerichtete Therapie Quelle: © dkg-web.gmbh Nierenkrebs: Zielgerichtete Therapie in der Erstlinie, Carbozantinib und Nivolumab neu in der Zweitlinie Prof. Viktor Grünwald, im Interview - ECC (ECCO-ESMO) 2015 Auf dem ECC 2015 wurden langersehnte Fortschritte in der Zweitlinientherapie des fortgeschrittenen Nierenkrebses vorgestellt: Carbozantinib als Tyrokinase-Inhibitor und Nivolumab in der Immuntherapie, so Prof. Viktor Grünwald, Hannover, im Interview. In der Erstlinientherapie sieht Prof. Grünwald weiter zielgerichtete Therapien als Standard an. Weiterlesen Nierenkrebs: Zielgerichtete Therapie in der Erstlinie, Carbozantinib und Nivolumab neu in der Zweitlinie Themen: Grünwald ESMO ECC Nierenkrebs Urologische Tumoren Bevacizumab Everolimus Pazopanib Sunitinib Temsirolimus Nivolumab Zielgerichtete Therapie Themen: Nierenkrebs Sunitinib Aktualisiert am: 26.04.2017 17:22 Twitter Facebook Beratung Hämatoonkologie Hämatologie-Symposium 2017 Experten stellen Standards bei der Behandlung des multiplen Myeloms, maligner Lymphome und der CML vor (Beitrag mit CME-Test). Mit freundlicher Unterstützung der I-MED-Institute GmbH. >> Weiterlesen Alle News anzeigen Nierenzellkarzinom RCC: Cabozantinib wirkt unabhängig von Vortherapien In der METEOR-Studie führte Cabozantinib gegenüber Everolimus nicht nur zu einer signifikanten Verbesserung des progressionsfreien und Gesamtüberlebens. Die klinische Überlegenheit von Cabozantinib kam auch Nierenkrebs-Patienten aller Risikokategorien zugute. Mit freundlicher Unterstützung der Ipsen Pharma GmbH >> Weiterlesen Immuntherapie beim NSCLC Einsatz von Checkpoint-Inhibitoren beim fortgeschrittenen NSCLC Auf der Nationalen NSCLC-Akademie in Hamburg wurden praxisrelevante Fragen zum Einsatz von Immuncheckpoint-Inhibitoren diskutiert. Die Zulassungs- erweiterung für Pembrolizumab auf Patienten mit einer PD-L1-Expression ≥50% in der Erstlinientherapie bringt Veränderungen bei der Biomarker- bestimmung, des Therapiemanagements und der Therapiealgorithmen mit sich. >> Weiterlesen Alle Termine anzeigen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheits- informationen. Kontrollieren Sie dies hier. Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap Nierenkrebs, Wirkstoff, multikinasehemmer, Sunitinib, Nierenzellkarzinom Onko Internetportal, Den Artikel lesen: Metastasiertes Nierenzellkarzinom: Neue Therapieoption in der Erstlinie?, Lokalisation der Nieren_©Sebastian Kaulitzki_Science Photo Library_Getty Images, Den Artikel lesen: Erstlinientherapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms, , Den Artikel lesen: Nierenkrebs: Update der METEOR Studie, neue Daten zu Sunitinib und Trend zur Kombinationstherapie, Prof. Bergmann, Den Artikel lesen: 05.09.2016 - Crizotinib erhält Zulassung für die Therapie des fortgeschrittenen ROS1-positiven nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms in der EU, Den Artikel lesen: 19.07.2016 - Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib: auch in Zukunft auf Erfahrung bauen, Den Artikel lesen: Metastasiertes Nierenzellkarzinom: neue Substanzen werden Behandlungssequenzen ändern - Update 2015, Fortgeschrittenes RCC – Update 2015, Den Artikel lesen: Nierenkrebs: Zielgerichtete Therapie in der Erstlinie, Carbozantinib und Nivolumab neu in der Zweitlinie, Prof. Grünwald, Beratung, Alle News anzeigen, Alle Termine anzeigen, afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2017/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.krebsgesellschaft.de, Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen, Kontakt zum Onko-Internetportal, Impressum des Onko-Internetportals, Datenschutz, Haftungsausschluss des Onko-Internetportals, Sitemap', '82723ddb300453e603a87edc1ca445b8')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(218): Contao\Database\Statement->execute()
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}