Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Ponatinib

Ponatinib (Handelsname Iclusig®, Hersteller Ariad ) ist ein Arzneistoff, der bei der Behandlung der Chronischen Myeloischen Leukämie (CML) in den unterschiedlichen Stadien (chronisches Stadium, Blastenstadium, Wachstumsstadium) und der Akuten Lymphatischen Leukämie bei Patienten, die 'Philadelphia-Chromosom-positiv' (Ph+) sind, zum Einsatz kommt.

Ponatinib ist seit Juli 2013 zugelassen. Ponatinib wird bei Patienten angewendet, die nicht auf die Wirkstoffe Dasatinib und Nilotinib ansprechen (Krebsmedikamente derselben Klasse) oder wenn eine anschließende Behandlung mit Imatinib nicht als angemessen betrachtet wird. Ponatinib wird auch bei Patienten mit der genetischen Mutation T315I verwendet, welche beim Patienten eine Resistenz gegen die Behandlung mit Imatinib, Dasatinib oder Nilotinib verursacht. Da die Anzahl der an CML und AML Erkrankten gering ist, wird Ponatinib als 'Orphan Medicine' eingestuft.

Ponatinib kann Gerinnungsstörungen oder Blockaden in Arterien und Venen verursachen, weshalb Patienten vor der Behandlung ihre Herz-Kreislauf-Verfassung testen lassen sollten und bei auftretenden Beschwerden angemessen behandelt werden sollten. In Klinischen Studien wurde festgestellt, dass bei 23% der Patienten nach 3 Jahren venen- oder arterienverschließende Nebenwirkungen auftraten, bei  18%  mit  ernsthaften Nebenwirkungen. 

Ponatinib ist ein Tyrokinase-Inhibitor, eine Verbindung, die Enzyme namens Tyrosinkinasen blockiert. Ponatinib blockiert die Tyrosinkinase namens Bcr-Abl. Dieses Enzym lässt sich in manchen Rezeptoren an der Oberfläche von Leukämiezellen finden, wo es in die unkontrollierte Zellteilung involviert ist. Durch die Blockade von Bcr-Abl trägt Ponatinib dazu bei, das  Wachstum und die Verbreitung von Leukämiezellen zu kontrollieren. Die bekanntesten Nebenwirkungen bei Ponatinib umfassen Pneumonie (Lungeninfektion), Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse),  Pyrexie (Fieber), Abdominale Schmerzen (Magenschmerzen), Myocardialen Infarkt (Herzinfarkt), Vorhofflimmern (irreguläre schnelle Kontraktion der oberen Herzkammern), Anämie, Verringerte Anzahl ab Blutplättchen, fiebernde Neutropenie (geringe Anzahl an weißen Blutkörperchen in Verbindung mit Fieber), Herzversagen, erhöhtes Level an Fetten und Enzymen,  Atembeschwerden, Durchfall, verringerte Anzahl Neutrophil (ein Typ weißer Blutzellen), Panzytopenie (niedrige Gesamtzahl an Blutzellen) und der Perikardiale Erguss (Flüssigkeit um das Herz).

(red)

Quellen:

Preiß, Dornoff, Schmieder, Honecker, Claßen (Hrsg.): Taschenbuch Onkologie. Interdisziplinäre Empfehlungen zur Therapie 2014/15, 17. Auflage, W. Zuckschwerdt Verlag München, 2014.

Ernst Mutschler, Gerd Geisslinger, Heyo K. Kroemer, Sabine Menzel, Peter Ruth (Hrsg.): Mutschler Arzneimittelwirkungen. Lehrbuch der Pharmakologie, der klinischen Pharmakologie und Toxikologie, 10. Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2013.

EMA European Public Assessment Reports, online unter http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/medicines/landing/epar_search.jsp&mid=WC0b01ac058001d125

Mehr zum Thema Ponatinib:

Zurück

Aktualisiert am: 20.02.2018 14:51


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-infor' for key 'url' (INSERT INTO tl_search (tstamp, url, title, protected, filesize, groups, pid, language, text, checksum) VALUES (1519147757, 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/basis-informationen-krebs-allgemeine-informationen/wirkstoff-glossar/ponatinib/articles/onko-internetportal-basis-informationen-krebs-basis-informationen-krebs-allgemeine-informationen-wirkstoff-glossar-ponatinib.html', 'Ponatinib', '', '71.70', 0, '3422', 'de', 'Ponatinib Ponatinib ist ein Arzneistoff, der bei der Behandlung der Chronischen Myeloischen Leukämie (CML) in den unterschiedlichen Stadien (chronisches Stadium, Blastenstadium, … deutsch englisch Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags. Ponatinib Ponatinib (Handelsname Iclusig®, Hersteller Ariad ) ist ein Arzneistoff, der bei der Behandlung der Chronischen Myeloischen Leukämie (CML) in den unterschiedlichen Stadien (chronisches Stadium, Blastenstadium, Wachstumsstadium) und der Akuten Lymphatischen Leukämie bei Patienten, die \'Philadelphia-Chromosom-positiv\' (Ph+) sind, zum Einsatz kommt. Ponatinib ist seit Juli 2013 zugelassen. Ponatinib wird bei Patienten angewendet, die nicht auf die Wirkstoffe Dasatinib und Nilotinib ansprechen (Krebsmedikamente derselben Klasse) oder wenn eine anschließende Behandlung mit Imatinib nicht als angemessen betrachtet wird. Ponatinib wird auch bei Patienten mit der genetischen Mutation T315I verwendet, welche beim Patienten eine Resistenz gegen die Behandlung mit Imatinib, Dasatinib oder Nilotinib verursacht. Da die Anzahl der an CML und AML Erkrankten gering ist, wird Ponatinib als \'Orphan Medicine\' eingestuft. Ponatinib kann Gerinnungsstörungen oder Blockaden in Arterien und Venen verursachen, weshalb Patienten vor der Behandlung ihre Herz-Kreislauf-Verfassung testen lassen sollten und bei auftretenden Beschwerden angemessen behandelt werden sollten. In Klinischen Studien wurde festgestellt, dass bei 23% der Patienten nach 3 Jahren venen- oder arterienverschließende Nebenwirkungen auftraten, bei 18% mit ernsthaften Nebenwirkungen. Ponatinib ist ein Tyrokinase-Inhibitor, eine Verbindung, die Enzyme namens Tyrosinkinasen blockiert. Ponatinib blockiert die Tyrosinkinase namens Bcr-Abl. Dieses Enzym lässt sich in manchen Rezeptoren an der Oberfläche von Leukämiezellen finden, wo es in die unkontrollierte Zellteilung involviert ist. Durch die Blockade von Bcr-Abl trägt Ponatinib dazu bei, das Wachstum und die Verbreitung von Leukämiezellen zu kontrollieren. Die bekanntesten Nebenwirkungen bei Ponatinib umfassen Pneumonie (Lungeninfektion), Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse), Pyrexie (Fieber), Abdominale Schmerzen (Magenschmerzen), Myocardialen Infarkt (Herzinfarkt), Vorhofflimmern (irreguläre schnelle Kontraktion der oberen Herzkammern), Anämie, Verringerte Anzahl ab Blutplättchen, fiebernde Neutropenie (geringe Anzahl an weißen Blutkörperchen in Verbindung mit Fieber), Herzversagen, erhöhtes Level an Fetten und Enzymen, Atembeschwerden, Durchfall, verringerte Anzahl Neutrophil (ein Typ weißer Blutzellen), Panzytopenie (niedrige Gesamtzahl an Blutzellen) und der Perikardiale Erguss (Flüssigkeit um das Herz). (red) Quellen: Preiß, Dornoff, Schmieder, Honecker, Claßen (Hrsg.): Taschenbuch Onkologie. Interdisziplinäre Empfehlungen zur Therapie 2014/15, 17. Auflage, W. Zuckschwerdt Verlag München, 2014. Ernst Mutschler, Gerd Geisslinger, Heyo K. Kroemer, Sabine Menzel, Peter Ruth (Hrsg.): Mutschler Arzneimittelwirkungen. Lehrbuch der Pharmakologie, der klinischen Pharmakologie und Toxikologie, 10. Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2013. EMA European Public Assessment Reports, online unter http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/medicines/landing/epar_search.jsp&mid=WC0b01ac058001d125 Mehr zum Thema Ponatinib: Quelle: © dkg-web.gmbh CML: Ponatinib – zukunftsweisende Behandlungsstrategien Resistenzen und Therapiemanagement der CML unter TKI -Therapie – DGHO 2015 Bei dem ARIAD-Satellitensymposium auf der DGHO-Jahrestagung in Basel, stellten Experten neue Daten zur Therapie der CML mit Ponatinib vor und diskutierten die klinischen Herausforderungen durch Resistenzen und Mutationen sowie das Therapiemanagement der CML-Behandlung mit TKI. Mit freundlicher Unterstützung von Ariad Pharmaceuticals (Germany) GmbH Weiterlesen CML: Ponatinib – zukunftsweisende Behandlungsstrategien Themen: DGHO Chronische myeloische Leukämie Hämatologische Onkologie Chemotherapie Zielgerichtete Therapie Themen: Akute Lymphatische Leukämie Chronische myeloische Leukämie Ponatinib Aktualisiert am: 20.02.2018 14:51 Drucken Twitter Facebook Beratung Nierenkrebs Quelle: © hywards -fotolia.com Nierenzellkarzinom: Zwei neue Webseiten für Ärzte und Patienten Das Nierenzellkarzinom ist die dritthäufigste urologische Krebserkrankung und die zehnthäufigste Krebserkrankung allgemein in Deutschland. Sie stellt Ärzte vor Herausforderungen, denn frühe Krankheitsstadien sind oft asymptomatisch, und bei der medikamentösen Therapie können sich Resistenzen gegen eingesetzte anti-angiogene Substanzen bilden. Zwei neue Webseiten zum Thema Nierenzellkarzinom sollen über die Erkrankung informieren und Ärzte sowie Patienten unterstützen. Mit freundlicher Unterstützung der Ipsen Pharma GmbH (CBZ-AT-000329, 01/2018). >> Weiterlesen Alle News anzeigen Lungenkrebs © Goa Novi fotolia.com Aktuelle Therapie des NSCLC: Zwischen Aufbruch und bewährten Standards Im Rahmen eines interdisziplinären Expertenworkshops in Halle diskutierten die Teilnehmer neue Entwicklungen und offene Fragen. Dabei wurde deutlich, dass auch die Supportivtherapie ein wesentlicher Faktor für den Therapieerfolg ist. Prof. Wolfgang Schütte und Dr. Timo Behlendorf, Halle, berichten über die wichtigsten Themen. Mit freundlicher Unterstützung der Chugai Pharma Europe Ltd. >> Weiterlesen Alle Termine anzeigen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheits- informationen. Kontrollieren Sie dies hier. Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap Ponatinib, CML, AML, Tyrosinkinase-Inhibitor Onko Internetportal, Den Artikel lesen: CML: Ponatinib – zukunftsweisende Behandlungsstrategien, CML Teaserbild, Beratung durch Landeskrebsgesellschaften, Niere, Alle News anzeigen, , Alle Termine anzeigen, afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.krebsgesellschaft.de, Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen, Kontakt zum Onko-Internetportal, Impressum des Onko-Internetportals, Datenschutz, Haftungsausschluss des Onko-Internetportals, Sitemap', '43c6516535a9da18d5e7738cf57f7052')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(218): Contao\Database\Statement->execute()
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}