Eribulin

Eribulin (Handelsname Halaven©) ist ein Krebsmedikament, das zur Behandlung von lokal fortgeschrittenem metastasiertem Brustkrebs eingesetzt wird, wenn vorangegangene Therapien mit Anthracyklinen oder Taxanen versagt haben oder nicht angewendet werden konnten. Eribulin ist auch für die Therapie von Liposarkomen zugelassen.
Der Wirkstoff Eribulin bindet an ein Protein namens Tubulin, das für die Stabilität des intrazellulären Skeletts während der Zellteilung verantwortlich ist. Die Bindung von Eribulin an Tubulin verhindert die Bildung des intrazellulären Skelets im Prozess der Zellteilung. So stoppt das Medikament die Zellteilung und schränkt das Tumorwachstum ein. Eribulin wird als Lösung durch regelmäßige Injektionen in Zyklen von 21 Tagen verabreicht. Patienten bekommen die Injektionen an Tag 1 und Tag 8 des jeweiligen Zyklus.

Studien haben gezeigt, dass Eribulin das Leben von betroffenen Brustkrebspatientinnen verlängern kann. Ebenfalls konnte nachgewiesen werden, dass Liposarkom-Patienten, die Erbulin bekamen im durchschnittlich länger überlebten als Patienten die andere Wirkstoffe einnahmen.
Die Behandlung mit Eribulin kann Nebenwirkungen verursachen. Häufige Nebenwirkungen, die auftreten können sind Anämie, Neutropenie, Leukopenie, Appetitlosigkeit, Neuropathie, Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Husten, Übelkeit, Verstopfung, Durchfall, Erbrechen, Haarausfall, Muskel- und Konchenschmerzen, Fatigue, Fieber, Gewichtsverlust. Stillende Frauen dürfen Eribulin nicht einnehmen.

 

Quellen:

Preiß, Dornoff, Schmieder, Honecker, Claßen (Hrsg.): Taschenbuch Onkologie. Interdisziplinäre Empfehlungen zur Therapie 2014/15, 17. Auflage, W. Zuckschwerdt Verlag München, 2014.

Ernst Mutschler, Gerd Geisslinger, Heyo K. Kroemer, Sabine Menzel, Peter Ruth (Hrsg.):

Mutschler Arzneimittelwirkungen. Lehrbuch der Pharmakologie, der klinischen Pharmakologie und Toxikologie, 10. Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2013.

EMA European Public Assessment Reports, online unter http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/medicines/landing/epar_search.jsp&mid=WC0b01ac058001d125

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 19.09.2017

Beiträge und Nachrichten zu Eribulin:

Zurück

Aktualisiert am: 20.10.2017 17:07