Wenn nicht-kleinzelliger Lungenkrebs nicht operiert werden kann

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eine Immuntherapie nach der Chemostrahlentherapie kann Überlebensvorteile bringen.

Wenn nicht-operabler nicht-kleinzelliger Lungenkrebs (NSCLC) im Stadium III nach einer gleichzeitigen Chemostrahlentherapie nicht weiter voranschreitet, kann sich eine Immuntherapie mit einem PD-L1-Checkpointblocker zur Konsolidierung lohnen. Das bestätigen die neuen Ergebnisse der Phase III-PACIFIC-Studie, die in der Fachzeitschrift Journal of Thoracic Oncology veröffentlicht wurden.

Bis vor kurzem noch bestand die Standardbehandlung bei Patienten mit inoperablem NSCLC im Stadium III in einer platinbasierten gleichzeitigen Chemostrahlentherapie gefolgt von Beobachtung. Erst wenn die Krankheit dann weiter voranschritt, wurden weitere Behandlungsschritte unternommen. Die Überlebensaussichten waren unter diesem Vorgehen allerdings eher ungünstig, nicht einmal ein Drittel der Patienten lebten fünf Jahre oder länger.  

Um diese Situation zu verbessern, testeten die Forscher eine Konsolidierungstherapie mit einem PD-L1-Blocker. 713 Patienten mit NSCLC im Stadium III konnten gewonnen werden, von denen nach erfolgter Chemostrahlentherapie 476 den PD-L1-Antikörper und 237 ein Scheinmedikament (Placebo) erhielten. Schon in der ersten Analyse hatten sich signifikante Vorteile im Gesamtüberleben und Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt, gezeigt. Nun, vier Jahre, nachdem der letzte Patient für die Studie gewonnen worden war, bestätigten sich die Ergebnisse in einer zweiten Analyse. Während in der PD-L1-Gruppe nach vier Jahren noch rund die Hälfte der Patienten am Leben war, waren es in der Placebogruppe nur 36 Prozent, also gut ein Drittel. Auch gab es in der PD-L1-Gruppe nach vier Jahren signifikant mehr Patienten, bei denen die Krankheit nicht mehr weiter vorangeschritten war.

Damit, so die Studienautoren, habe sich bestätigt, dass Patienten mit nicht-operablem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium III nach geglückter Chemostrahlentherapie von einer Konsolidierungstherapie mit einem PD-L1-Blocker profitieren können.

 

Quelle:

Faivre-Finn C et al. Four-year survival with durvalumab after chemoradiotherapy in Stage III NSCLC – an update from the PACIFIC trial. A Phase 3 Randomized Clinical Trial. Journal of Thoracic Oncology 2021, doi:https://doi.org/10.1016/j.jtho.2020.12.015

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 05.03.2021 16:13