Wenn früher Lungenkrebs nicht operiert werden kann

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eine stereotaktische Strahlentherapie ist dann eine effektive Methode.

Wenn ein Patient mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Frühstadium nicht operiert werden kann, etwa, weil der Tumor an einer ungünstigen Stelle liegt oder eine Operation aus gesundheitlichen Gründen bzw. wegen hohen Lebensalters nicht in Frage kommt, ist eine stereotaktische Körperbestrahlung (SBRT) möglich. Gegenüber der konventionellen Strahlentherapie ist die Methode klar im Vorteil, wie Wissenschaftler jetzt in der Fachzeitschrift Acta Oncologica vermelden.

Die Forscher werteten die Daten von 497 Patienten mit inoperablem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Frühstadium (T1-2-Tumor ohne Befall von Lymphknoten oder anderen Organen) aus, von denen 127 konventionell bestrahlt wurden und 398 stereotaktische Bestrahlung erhielten. Bei der stereotaktischen Körperbestrahlung können sehr hohe Strahlendosen punktgenau in das Tumorgewebe geleitet werden, was gerade bei Tumoren, die in der Nähe von lebenswichtigen Organen und Strukturen liegen, eine wichtige Rolle spielt. Die insgesamt erforderliche Strahlendosis kann dadurch in wenigen Sitzungen mit jeweils hohen Einzeldosen verabreicht werden (= hypofraktioniert). Mitunter ist sogar nur noch eine einzige Strahlensitzung erforderlich.

In der Studie zahlte sich die stereotaktische Bestrahlung aus: Von den damit bestrahlten Patienten erlitt nur rund jeder siebte innerhalb von drei Jahren einen lokalen Rückfall, von den mit konventioneller Strahlentherapie Behandelten war es jeder Dritte. Auch das Gesamtüberleben nach drei Jahren war in der Gruppe der mit SBRT Bestrahlten signifikant besser. 

Die Ergebnisse der Untersuchung bekräftigen nach Ansicht der Studienautoren, dass es sinnvoll sei, die stereotaktische Körperbestrahlung als Standardstrahlentherapie bei Patienten mit inoperablem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Frühstadium zu verwenden.

 

Quelle:

Von Reibnitz D et al. Stereotactic body radiation therapy (SBRT) improves local control and overall survival compared to conventionally fractionated radiation for stage I non-small cell lung cancer (NSCLC). Acta Oncologica, Onlinevorabveröffentlichung am 6. Juni 2018, https://doi.org/10.1080/0284186X.2018.1481292

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Basis-Infos für Patienten zum Thema Brustkrebs

Weitere Nachrichten zum Thema Brustkrebs

Zurück

Aktualisiert am: 16.10.2018 14:43