Wenn Basalzellkarzinome wiederkehren

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Mitunter treten Rückfälle nach lokaler Therapie sehr rasch und in aggressiver Form auf.

Oberflächliche Basalzellkarzinome, eine Form von nicht-melanozytärem („hellem, weißem“) Hautkrebs, können, wenn sie nicht mit einer Operation entfernt, sondern mit einer anderen lokalen Therapie behandelt werden, wiederkehren. Mitunter verhält sich das Rezidiv, wie ein solch zurückgekehrter Tumor in der Fachsprache bezeichnet wird, aggressiver als der ursprüngliche Tumor. Darüber berichteten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Journal of the American Academy of Dermatology.

In der Studie wurden die Daten von Patienten aus klinischen kontrollierten Studien ausgewertet, in denen Patienten mit oberflächlichem Basalzellkarzinom nicht operiert, sondern mit einer photodynamischen Therapie, 5-Fluorouracil-haltigen oder Imiquimod-haltigen Salbe behandelt worden waren. In die Analyse gingen schließlich die Daten von 166 erwachsenen Patienten ein, bei denen es innerhalb der fünf Jahre Beobachtungszeit zu einem Rückfall gekommen war.

Bei knapp 39 Prozent handelte es sich bei diesem Rückfall nicht mehr um einen oberflächlichen Tumor, sondern um einen, der aggressiv in die Tiefe einwuchs. Unter den Rückfällen, die rasch, also innerhalb der ersten drei Monate nach der Therapie auftraten, war der Anteil an aggressiv wachsenden Tumoren mit etwas mehr als der Hälfte deutlich höher als unter den späteren Rückfällen mit rund 28 Prozent. Nach der Anwendung von Imiquimod war der Anteil an aggressiven Rückfällen signifikant niedriger als nach 5-Fluorouracil oder photodynamischer Therapie.

Da in der Studie deutlich mehr aggressive Rückfälle innerhalb von nur drei Monaten nach der lokalen Therapie auftraten als zu einem späteren Zeitpunkt, vermuten die Wissenschaftler, dass der Ursprungstumor in diesen Fällen fälschlicherweise als wenig aggressiv eingestuft worden war. Dies sei wahrscheinlicher als eine Umwandlung eines ursprünglich nur oberflächlichen, wenig aggressiven Tumors in einen aggressiven. Allerdings müsse dem weiter nachgegangen werden. 

 

Quelle:

van Delft LCJ et al. Histologic subtype of treatment failures after noninvasive therapy for superficial basal cell carcinoma: An observational study. Journal of the American Academy of Dermatology 2019, 80(4):1022-8

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Aktualisiert am: 19.10.2019 16:42