Welche Therapie bei lokal fortgeschrittenem Nasenrachenkrebs?

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Kombination von Chemo- und Strahlentherapie ist offensichtlich am besten wirksam.

Für die Behandlung von lokal fortgeschrittenem Nasenrachenkrebs stehen zahlreiche Optionen zur Verfügung. In einer zusammenfassenden Analyse der Ergebnisse von insgesamt 20 klinischen Studien versuchten Wissenschaftler herauszufinden, mit welcher Therapie sich die beste Wirkung erzielen lässt. Sie berichteten darüber kürzlich in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology.

In die Analyse wurden die Daten von 5.144 Patienten einbezogen. Sie waren mit unterschiedlichen Therapien behandelt worden: einer alleinigen Strahlentherapie, einer einleitenden Chemotherapie gefolgt von Strahlentherapie, einer Strahlentherapie gefolgt von unterstützender (adjuvanter) Chemotherapie, einer einleitenden Chemotherapie gefolgt von Strahlentherapie und adjuvanter Chemotherapie, einer gleichzeitigen Chemostrahlentherapie, einer einleitenden Chemotherapie gefolgt von gleichzeitiger Chemostrahlentherapie sowie einer gleichzeitigen Chemostrahlentherapie gefolgt von adjuvanter Chemotherapie.

Die längsten Überlebenszeiten wurden bei Patienten registriert, die mit gleichzeitiger Chemostrahlentherapie gefolgt von adjuvanter Chemotherapie behandelt worden waren. Auch eine gleichzeitige Chemostrahlentherapie allein und die Induktionschemotherapie gefolgt von gleichzeitiger Chemostrahlentherapie brachten beste Chancen für längere Überlebenszeiten. Allerdings waren alle Therapien, bei denen Chemotherapie in größeren Mengen eingesetzt wurde, auch mit einem höheren Risiko für akute Nebenwirkungen behaftet. Die beste Kontrolle hinsichtlich der Ausbreitung der Tumoren in andere Organe (Metastasenbildung) wurde erreicht, wenn eine einleitende Chemotherapie gefolgt von gleichzeitiger Chemostrahlentherapie durchgeführt wurde.

 

Quelle:

Ribassin-Majed, L. et al.: What Is the Best Treatment of Locally Advanced Nasopharyngeal Carcinoma? An Individual Patient Data Network Meta-Analysis. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 5. Dezember 2016, DOI: 10.1200/JCO.2016.67.4119

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Mehr zum Thema Kopf-Hals-Tumoren:

Zurück

Aktualisiert am: 24.05.2017 15:46