Was Bauchspeicheldrüsenkrebs begünstigt

Nachricht vom 06.05.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Risikofaktoren spielen im jüngeren Lebensalter offenbar eine größere Rolle für die Krebsentstehung.

Für die Entstehung von Bauchspeicheldrüsenkrebs gibt es bekannte Risikofaktoren. Je jünger Menschen sind, desto stärker fallen offenbar diese Risikofaktoren ins Gewicht. Das ist das Ergebnis einer Studie, die in der Fachzeitschrift Annals of Oncology veröffentlicht wurde.

Die Wissenschaftler analysierten die Daten von 167.483 Teilnehmern zweier Kohortenstudien aus den USA, in denen während des langjährigen Beobachtungsverlaufs 1.190 Fälle von Bauchspeicheldrüsenkrebs auftraten. Zudem wurden Daten aus einer europäischen Studie mit 5.107 Bauchspeicheldrüsenkrebspatienten und 8.845 nicht daran erkrankten Kontrollpersonen einbezogen, sowie 197.490 Bauchspeicheldrüsenkrebsfälle aus dem US Surveillance, Epidemiology, and End Results (SEER) Program. Als Risikofaktoren für Bauchspeicheldrüsenkrebs wurden unter anderem Zigarettenrauchen, Fettleibigkeit und Diabetes mellitus einbezogen, aber auch genetische Faktoren und Blutgruppenmerkmale.

Wie sich in allen Patientenkohorten zeigte, war der Zusammenhang zwischen Risikofaktoren und der tatsächlichen Entstehung von Bauchspeicheldrüsenkrebs bei jüngeren Personen stärker. Bei den unter 70-Jährigen fielen die Risikofaktoren stärker ins Gewicht als bei den über 70-Jährigen, bei den unter 60-Jährigen noch einmal mehr. So betrug der Anteil, den Risikofaktoren an den tatsächlich entstehenden Bauchspeicheldrüsenkrebsfällen hatten, bei den unter 60-Jährigen fast 66 Prozent, bei den über 70-Jährigen nur noch 17 Prozent.

Die bekannten Risikofaktoren für Bauchspeicheldrüsenkrebs seien offenbar stärker mit der Krebsentstehung im früheren Lebensalter verbunden, so die Studienautoren. Bei Präventionsprogrammen müsse dies berücksichtigt werden.

 

Quelle:

Yuan C et al. The age-dependent association of risk factors with pancreatic cancer. A Secondary Analysis of a Randomized Clinical Trial. Annals of Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 6. April 2022, https://doi.org/10.1016/j.annonc.2022.03.276

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 20.05.2022 15:17