Vorbeugung von Hautkrebs aus aktinischen Keratosen

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Zwei lokale Therapien im Vergleich

Erst kürzlich wurde über eine Studie berichtet, in der bei aktinischen Keratosen am Kopf die lokale Behandlung mit 5%iger Fluorouracilcreme drei anderen lokalen Therapien, darunter mit 5%iger Imiquimodcreme, überlegen war (DKG-Meldung vom 21. März 2019). In einer jetzt in der Fachzeitschrift Journal of the American Academy of Dermatology veröffentlichten Studie erwiesen sich 5-Fluorouracil und Imiquimod in der Vorbeugung der Entwicklung von Hautkrebs aus aktinischen Keratosen als gleichwertig. 

In dieser Studie wurden nicht mehr nur aktinische Keratosen am Kopf, sondern solche in allen Hautregionen einbezogen. Und während in der zuletzt vorgestellten Studie für den Therapieerfolg der Rückgang vorhandener aktinischer Keratosen um 75% oder mehr ausschlaggebend war, wurde in der jetzt berichteten Studie gemessen, wie stark das Risiko für die Entwicklung von Hautkrebs aus den Hautkrebsvorstufen zurückging.

Dafür wurden die Daten von 5.700 Patienten mit aktinischen Keratosen ausgewertet, die mit 5-Fluorouracil oder Imiquimod behandelt worden waren. Es stellte sich heraus, dass die Behandlung mit 5-Fluorouracil im Vergleich zu Imiquimod zwar das Risiko für Hautkrebs generell signifikant senkte, jedoch nicht das Risiko für die einzelnen Hautkrebstypen an sich, die sich aus aktinischen Keratosen bilden können, also Plattenepithelkarzinome oder Basalzellkarzinome. Ebenso wenig unterschied sich das Risiko für Hautkrebs bei beiden lokalen Therapien, wenn verschiedene mögliche Hautregionen berücksichtigt wurden.

In dieser Studie unter normalen Alltagsbedingungen (gemessen worden war das Einlösen von Rezeptverordnungen) konnte laut Zusammenfassung der Studienautoren durch die Anwendung von 5-Fluorouracil im Vergleich zu Imiquimod das Kurz- bzw. Langzeitrisiko für verschiedene Hautkrebsarten nicht gesenkt werden.

 

Quelle:

Neugebauer R et al. Comparative effectiveness of treatment of actinic keratosis with topical fluorouracil and imiquimod in the prevention of keratinocyte carcinoma: A cohort study. Journal of the American Academy of Dermatology 2019, 80(4):998-1005

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Aktualisiert am: 23.04.2019 16:38