Übergewicht ein Risikofaktor für Schilddrüsenkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eine von sechs Erkrankungen an papillärem Schilddrüsenkrebs geht in den USA mittlerweile auf ein zu hohes Körpergewicht zurück.

An der deutlichen Zunahme von Erkrankungsfällen an papillärem Schilddrüsenkrebs in den USA könnte womöglich das immer häufigere Vorkommen von Übergewicht und Fettleibigkeit eine Aktie haben. Diesen Schluss lassen die Ergebnisse einer Studie in der Fachzeitschrift Journal of the National Cancer Institute zu.

Seit den frühen 1980er Jahren nimmt die Häufigkeit von papillärem Schilddrüsenkrebs in den USA deutlich zu. Und auch starkes Übergewicht und Fettleibigkeit, bekannte Risikofaktoren für die Erkrankung, kommen seitdem immer häufiger im Land vor. Die Forscher untersuchten deshalb den möglichen Zusammenhang für die Jahre 1995 bis 2015.

Hierfür werteten sie die Daten aus der NIH-AARP Diet and Health Kohortenstudie mit 457.331 Teilnehmern im Alter von 50 bis 71 Jahren aus, bei denen zu Beginn keine Krebserkrankung nachweisbar war. Übergewicht und Fettleibigkeit waren im Vergleich zum Normalgewicht mit einem erhöhten Risiko für papillären Schilddrüsenkrebs verbunden. Im Laufe des Untersuchungszeitraums 1995 bis 2015 nahm der Anteil der Fälle von papillärem Schilddrüsenkrebs, die auf Übergewicht oder Fettleibigkeit zurückzuführen waren, deutlich zu, von elf auf 16 Prozent, bei großen Tumoren (größer als 4 cm) sogar von 51 auf 63 Prozent. 

In den USA sei unter Erwachsenen ab 60 Jahren mittlerweile vermutlich eine von sechs Erkrankungen an papillärem Schilddrüsenkrebs auf Übergewicht oder Fettleibigkeit zurückzuführen, so die Berechnungen der Studienautoren. Darunter befänden sich zwei Drittel große Tumoren, bei denen die Heilungschancen sinken.

 

Quelle:

Kitahara CM et al. Impact of overweight and obesity on U.S. papillary thyroid cancer incidence trends (1995-2015). Journal of the National Cancer Institute, Onlinevorabveröffentlichung am 22. Oktober 2019, djz202, https://doi.org/10.1093/jnci/djz202

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Aktualisiert am: 11.12.2019 18:21