Strahlentherapie nach Brustentfernung von Vorteil

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Bei lokal fortgeschrittenem Brustkrebs verbessert eine Strahlentherapie nach der Operation die Überlebensaussichten.

Auch wenn es eine belastende Therapie ist: Eine Strahlentherapie nach der operativen Entfernung der Brust kann Patientinnen mit Brustkrebs im Stadium pT3N0M0 (ohne Lymphknotenbefall und Fernmetastasen) Überlebensvorteile bringen. Das bestätigen die Ergebnisse einer Datenauswertung in der Fachzeitschrift Cancer.

In der Studie analysierten die Forscher die Daten von 3.437 Patientinnen mit Brustkrebs im Stadium pT3N0M0, die zuerst mit einer Mastektomie, also einer Entfernung der erkrankten Brust behandelt worden waren. Rund 48 Prozent von ihnen erhielten anschließend eine Strahlentherapie, davon zwei Drittel ausschließlich in der Brust, ein Drittel unter Einbezug der regionalen Lymphknoten.

In der Auswertung zeigte sich, dass jüngere Frauen (unter 40 Jahren) häufiger eine Strahlentherapie erhalten hatten, als ältere. Weitere Faktoren, die für eine höhere Wahrscheinlichkeit, bestrahlt zu werden, sprachen, waren etwa der Wohnort (Einzugsgebiet innerhalb von zehn Meilen zur Therapieanlaufstelle), ein guter körperlicher Allgemeinzustand, ein großer Tumor (mindestens sieben Zentimeter) und eine Behandlung mit Chemo- oder Hormontherapie. 

Die Strahlentherapie nach der Operation war mit einem verbesserten Fünf-Jahres-Gesamtüberleben verbunden (86 Prozent bei Strahlentherapie gegenüber 66 Prozent ohne Strahlentherapie). Dabei spielte es keine Rolle, ob die regionalen Lymphknoten mitbestrahlt worden waren oder nicht – dies hatte keinen Einfluss auf das Gesamtüberleben.

Nach Ansicht der Studienautoren zeigten die Ergebnisse, dass bei Brustkrebs im lokal fortgeschrittenen Stadium eine Strahlentherapie nach der brustentfernenden Operation die Überlebensaussichten unabhängig von anderen Einflussfaktoren verbessern kann. 

 

Quelle:

Cassidy, R. J. et al.: The role of postmastectomy radiotherapy in women with pathologic T3N0M0 breast cancer. Cancer, Onlinevorabveröffentlichung am 7. April 2017, DOI: 10.1002/cncr.30675

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Brustkrebs:

Zurück

Aktualisiert am: 21.07.2017 16:59