Strahlentherapie bei Brustkrebs: Was in der Haut vor sich geht

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Mithilfe neuer Kameratechniken können Veränderungen in der Durchblutung kleiner Hautgefäße sichtbar gemacht werden, die vermutlich der Ausgangspunkt akuter Hautschäden sind.

Eine Strahlentherapie bei Brustkrebs hilft, den Tumor nachhaltig zu bekämpfen und die Überlebenschancen zu verbessern, aber sie ist auch mit Nebenwirkungen verbunden. Eine häufige Nebenwirkung sind akute Irritationen an der Haut. Wissenschaftler können die damit einhergehenden Veränderungen in der Durchblutung der kleinen Blutgefäße jetzt mithilfe neuer Kameratechniken sichtbar und dadurch objektivierbar machen. Sie berichteten darüber in der Fachzeitschrift Acta Oncologica.

Für die Messungen verwendeten die Forscher die Laser-Doppel-Flowmetrie, Lasergrautonkontrastdarstellung und Spektroskopie mit polarisiertem Licht. Sie maßen damit bei 15 Patientinnen, die sich wegen Brustkrebs nach der Operation einer unterstützenden (adjuvanten) Strahlentherapie unterzogen, die strahlenbedingten Veränderungen in der Durchblutung und Konzentration der roten Blutzellen in den kleinen Blutgefäßen der Haut im Strahlenbereich. Die Messungen erfolgten vor Beginn der Strahlentherapie, einmal pro Woche während der Behandlung und unmittelbar nach der letzten Strahlensitzung.

In der behandelten Brust stiegen die Durchblutung und die Konzentration roter Blutzellen im Vergleich zur Ausgangssituation nach einer bis fünf Sitzungen an. Den größten Effekt beobachteten die Forscher im Warzenhof, dem pigmentierten Bereich um die Brustwarze. In der nicht bestrahlten Brust traten die Veränderungen nicht auf.

Nach Ansicht der Studienautoren könne es gelingen, die den akuten Hautreaktionen zugrundeliegenden Veränderungen in der Durchblutung kleiner Hautgefäße mithilfe neuer Methoden messbar zu machen. Dies erlaube womöglich, bei der Strahlentherapie von Brustkrebs drohende akute Hautschäden früher zu erkennen, sodass lindernde Gegenmaßnahmen ergriffen werden können. 

 

Quelle:

Tesselaar, E. et al.: Changes in skin microcirculation during radiation therapy for breast cancer. Acta Oncologica, Onlinevorabveröffentlichung am 10. März 2017, http://dx.doi.org/10.1080/0284186X.2017.1299220   

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Brustkrebs:

Zurück

Aktualisiert am: 21.11.2017 17:21