Stammzelltransplantation bei Lymphom: Die Knochen langfristig nicht beeinträchtigt

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Lymphompatienten, die mit einer Hochdosistherapie und autologen Stammzelltransplantation behandelt werden, müssen langfristig nicht mit einer krankhaften Verringerung ihrer Knochendichte rechnen.

Eine autologe Stammzelltransplantation, bei der das Knochenmark zuvor mit einer Hochdosis-Chemotherapie zerstört und anschließend durch die Transplantation neu aufgebaut wird, ist für die Patienten eine zwar lebenserhaltende, aber doch auch anstrengende und belastende Therapie, die unter Umständen noch lange nachwirkt. Die Knochengesundheit leidet langfristig offenbar nur wenig, wie Wissenschaftler jetzt in der Fachzeitschrift Acta Oncologica für Lymphdrüsenkrebspatienten vermeldeten.

An der Studie hatten 228 Langzeitüberlebende eines Lymphoms im Alter von 18 Jahren und älter teilgenommen, darunter 62 Prozent Männer. Sie waren zwischen 1987 und 2008 mit einer Hochdosistherapie und anschließender autologer Stammzelltransplantation behandelt worden, bei der ihnen eigene, von kranken Zellen gereinigte Stammzellen übertragen werden. Sie füllten einen Fragebogen zu ihrem Befinden aus und unterzogen sich Blut- und Röntgenuntersuchungen, in denen die Knochengesundheit im Fokus stand.

Ein Drittel der Männer und zwei Fünftel der Frauen wiesen Verminderungen in der Knochendichte auf (Osteopenie), bei acht Prozent der Männer und 13 Prozent der Frauen handelte es sich um eine Osteoporose. Nach Ansicht der Studienautoren glichen die Werte für die Knochendichte damit nahezu denen gleichaltriger nicht an Lymphdrüsenkrebs erkrankter Personen aus der allgemeinen Bevölkerung. 

 

Quelle:

Seland, M. et al.: Bone mineral density is close to normal for age in long-term lymphoma survivors treated with high-dose therapy with autologous stem cell transplantation. Acta Oncologica, Onlinevorabveröffentlichung am 12. Januar 2017, http://dx.doi.org/10.1080/0284186X.2016.1267870

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Weitere Nachrichten zum Thema Lymphome:

Zurück

Aktualisiert am: 21.07.2017 16:59