Späte Chemotherapie bei fortgeschrittenem Magenkrebs

Nachricht vom 19.01.2024

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Wenn eine Immuntherapie bei stark vorbehandelten Patienten nicht anschlägt, kann eventuell eine Immuntherapie mit Checkpointblockern die Aussichten verbessern.

Bei Patienten, die wegen voranschreitendem Magenkrebs schon viele Behandlungen hinter sich haben, gehört eine Immuntherapie mit einem PD1-Blocker inzwischen zum Standard. Doch wie verhält es sich, wenn auch diese Therapie fehlschlägt – die Überlebensaussichten sind dann im Normalfall nur noch sehr gering, weil die Behandlungsoptionen praktisch ausgeschöpft sind. Doch bei anderen Krebsarten hat es sich als durchaus wirkungsvoll erwiesen, wenn in einem solchen Moment noch einmal eine Chemotherapie versucht wird. Warum nicht auch bei Magenkrebs, so die Idee von Wissenschaftlern, die daraufhin eine Beobachtungsstudie einleiteten. Über ihre Ergebnisse berichteten sie in der Fachzeitschrift ESMO Open.

In die Studie wurden 199 Patienten einbezogen, davon knapp drei Viertel Männer, die übrigen Frauen. Sie litten an fortgeschrittenem Magenkrebs und hatten diverse Behandlungen hinter sich, darunter auch eine Immuntherapie mit einem PD1-Blocker. Da diese fehlgeschlagen war, erhielten sie gleich im Anschluss eine erneute Kombinationschemotherapie. 

Diese Behandlung erwies sich als vielversprechend. Es dauerte rund drei Monate, bis die Krankheit bei der Hälfte der Patienten weiter vorangeschritten war. Die Hälfte der Patienten war nach siebeneinhalb Monaten noch am Leben. Generell konnte bei einem Fünftel der Patienten für eine gewisse Zeit Kontrolle über die Krankheit erreicht werden.

Möglicherweise können durch die unmittelbar nach der versagenden Immuntherapie eingeleitete Chemotherapie synergistische Effekte beider Behandlungsmethoden gegen den Tumor erreicht werden, so die Interpretation der Studienautoren. Es bleibe eine interessante Option bei stark vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem Magenkrebs, die es weiter zu testen gelte. 

 

Quelle:

Narita Y et al. Chemotherapy after nivolumab for advanced gastric cancer (REVIVE): a prospective observational study. ESMO Open, Onlinevorabveröffentlichung am 27. November 2023, DOI:https://doi.org/10.1016/j.esmoop.2023.102071

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 23.02.2024 17:06