Schwere Fatigue bei Brustkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Nach Abschluss der Therapie bessern sich die Beschwerden oftmals innerhalb eines halben Jahres.

Anhaltend matt und erschöpft, ganz egal wie gut oder schlecht der Nachtschlaf war – das kennen viele Brustkrebspatientinnen. Fatigue, so der Name des Phänomens, ist eine häufige Begleiterscheinung bei Krebserkrankungen. Wie Wissenschaftler in einem Überblicksartikel in der Fachzeitschrift Annals of Oncology berichten, erkrankt etwa eine von vier Brustkrebsüberlebenden an schwerer Fatigue.

Die Forscher suchten systematisch nach publizierten Fachartikeln zum Thema Fatigue bei Brustkrebs. In ihre Analyse bezogen sie schlussendlich 27 Studien mit mehr als 12.000 Teilnehmerinnen ein. Verschiedene Faktoren kristallisierten sich als Risiken für Fatigue heraus. So erkrankten Patientinnen, die in einer Partnerschaft lebten, grundsätzlich seltener als Patientinnen ohne festen Partner. Ein höheres Risiko für schwere Fatigue hatten Patientinnen mit einem Tumor im Stadium II oder III gegenüber Patientinnen mit einem Tumor im Stadium 0 oder I, sowie Patientinnen, die eine Chemotherapie erhalten hatten gegenüber Patientinnen ohne Chemotherapie. Für ein erhöhtes Risiko sorgten zudem eine Kombination aus Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie mit oder ohne Hormontherapie. Die Hormontherapie selber und zielgerichtete Therapien erwiesen sich nicht als Risikofaktoren. Bei Patientinnen, die nur operiert wurden oder eine Operation und Strahlentherapie erhielten, war das Fatiguerisiko im Durchschnitt niedriger.

Über alle einbezogenen Studien hinweg ergab sich eine Häufigkeit von schwerer Fatigue von knapp 27 Prozent. Allerdings, so räumen die Studienautoren ein, müsse diese Zahl aufgrund der hohen Heterogenität der Studien mit Vorsicht interpretiert werden. In vielen Fällen besserte sich schwere Fatigue innerhalb des ersten halben Jahres, nachdem die Therapie abgeschlossen war.

 

Quelle:

Abrahams, H.J.G. et al.: Risk factors, prevalence, and course of severe fatigue after breast cancer treatment: A meta-analysis involving 12,327 breast cancer survivors. Annals of Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 2. März 2016, doi: 10.1093/annonc/mdw099

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 20.10.2017 17:07