Schwarzer Hautkrebs nach Non-Hodgkin-Lymphom

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Das Risiko, an einem malignen Melanom zu erkranken, ist nach einem Non-Hodgkin-Lymphom erhöht. Störungen des Immunsystems, so vermuten Experten, könnten die Ursache sein.

Ist eine Erkrankung an einem Non-Hodgkin-Lymphom ausgestanden, droht neues Ungemach: Die Überlebenden haben ein erhöhtes Risiko für schwarzen Hautkrebs, das maligne Melanom. Wissenschaftler gingen dem Zusammenhang in einer neuen Studie nach und berichteten darüber in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology.

Die Forscher stützten sich auf eine große Sammlung mit den Daten von 44.870 Überlebenden eines Non-Hodgkin-Lymphoms, darunter der chronischen lymphatischen Leukämie. Die Patienten waren bei der Diagnose 66 bis 83 Jahre alt, und bei allen lag sie mindestens ein Jahr zurück. 

202 Fälle von schwarzem Hautkrebs traten auf. Erhöht war das Risiko nach chronischer lymphatischer Leukämie, wenn in der Therapie eine Chemotherapie mit Fludarabin mit oder ohne Rituximab erfolgt war. Auch waren verstärkt Patienten betroffen, die außer am Non-Hodgkin-Lymphom an einer T-Zell-aktivierenden Autoimmunerkrankung erkrankt waren. Bei anderen Non-Hodgkin-Lymphomen spielte die Art der Therapie und der T- und B-Zellaktivierung keine Rolle für das Melanomrisiko. Auch waren Infektionen weniger häufig involviert, als die Wissenschaftler erwartet hatten.

Nun müsse weiter untersucht werden, welchen Anteil Störungen des Immunsystems infolge des Non-Hodgkin-Lymphoms bzw. seiner Therapien an der Entwicklung von schwarzem Hautkrebs tragen, so die Studienautoren. Überlebende eines Non-Hodgkin-Lymphoms sollten in jedem Fall über das erhöhte Hautkrebsrisiko Bescheid wissen und sich vor weiteren Risikofaktoren wie der UV-Strahlung entsprechend schützen.

 

Quelle:

Lam, C. J. K. et al.: Risk Factors for Melanoma Among Survivors of Non-Hodgkin Lymphoma. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 3. August 2015, doi: 10.1200/JCO.2014.60.2094

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 22.05.2017 21:12