Schwangerschaft nach Hodgkin-Lymphom: Ohne Rückfallrisiko

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eine Schwangerschaft erhöht das Risiko, dass ein Hodgkin-Lymphom nach einer Remission zurückkehren könnte, offenbar nicht.

Viele Patientinnen, die eine Erkrankung am Hodgkin-Lymphom überstanden haben, sorgen sich darum, dass eine Schwangerschaft das Risiko für einen Rückfall der Krebserkrankung erhöhen könnte. In der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology geben schwedische Wissenschaftler Entwarnung zu diesem Thema.

Die Forscher gewannen für ihre Studie 449 Frauen, bei denen zwischen 1992 und 2009 ein Hodgkin-Lymphom diagnostiziert wurde. Sie waren bei der Diagnose zwischen 18 und 40 Jahre alt. Die Beobachtungszeit in der Studie begann sechs Monate nach der Krebsdiagnose, wenn sich die Patientinnen in Remission befanden, die Krankheit also durch die Therapie zurückgedrängt worden war.

Knapp ein Drittel der Studienteilnehmerinnen wurde in der Folgezeit schwanger. Jede zehnte Frau (von allen) erlebte einen Rückfall des Hodgkin-Lymphoms. Nur einer davon war nach Angaben der Studienautoren auf die Schwangerschaft zurückzuführen. Es konnte kein statistischer Zusammenhang zwischen Schwangerschaften und Lymphom-Rückfällen festgestellt werden – das Verhältnis zwischen den tatsächlich eingetretenen Hodgkin-Rückfällen nach Schwangerschaft und den zu erwartenden (unter der Annahme, dass mindestens genauso viele Rückfälle eintreten wie bei Frauen ohne Schwangerschaft) betrug 0,27.

Die schwedischen Wissenschaftler konnten somit keinen Hinweis darauf finden, dass eine Schwangerschaft nach der Diagnose eines Hodgkin-Lymphoms das Rückfallrisiko für die Krebserkrankung steigern würde.

 

Quelle:

Weibull, C. E. et al.: Pregnancy and the Risk of Relapse in Patients Diagnosed With Hodgkin Lymphoma. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 14. Dezember 2015, doi: 10.1200/JCO.2015.63.3446

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 25.05.2017 17:35