Rückfall bei Prostatakrebs: Im Laufe der Jahre immer unwahrscheinlicher

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Je länger die Patienten nach einer Prostatakrebsoperation rückfallfrei bleiben, desto unwahrscheinlicher wird es, dass die Krankheit überhaupt zurückkehrt. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Voraussetzungen für eine Heilung eigentlich ungünstig sind.

Je mehr Zeit nach einer Operation wegen Prostatakrebs vergeht, ohne dass ein Rückfall auftritt, desto besser sind die Überlebensaussichten der Betroffenen. So berichteten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Urology, dass es nach einer gewissen Zeit ohne Krankheitsrückfall immer unwahrscheinlicher wird, dass die Krankheit überhaupt noch zurückkehrt.

Was wie ein einfacher logischer Zusammenhang klingt, muss in der Praxis durchaus nicht so zutreffen, weil Krankheiten nicht zwangsläufig einer mathematischen Logik folgen. Wissenschaftler gingen dem nach, indem sie den Krankheitsverlauf von rund 2.800 Prostatakrebspatienten nach der Operation verfolgten. Sie schätzten deren Fünf-Jahres-krankheitsfreies-Intervall anhand von Untersuchungsdaten und dem Auftreten von Rückfällen ab. 

Demnach lag das geschätzte Fünf-Jahres-krankheitsfreie-Überleben bei rund 71 Prozent. Es war höher, je länger die Patienten nach der Operation rückfallfrei blieben: Von rund 77 Prozent bei Patienten mit einem Jahr ohne Rückfall bis 94 Prozent bei Patienten mit vier Jahren ohne Rückfall.

Vor allem bei Patienten mit ungünstigen Krankheitsvoraussetzungen wirkte sich der Zusammenhang stark aus: So stieg bei Patienten mit fortgeschrittener Krankheit im Stadium T3b-4 die Wahrscheinlichkeit, keinen Rückfall mehr zu erleiden, von anfangs knapp 21 Prozent (bei der Diagnose) auf ca. 80 Prozent nach vier Jahren ohne Krankheitszeichen - ein Zuwachs um 281 Prozent. Bei Tumoren im Stadium T2 stieg die Wahrscheinlichkeit, die Krankheit rückfallfrei zu überleben, dagegen nur um 12,5 Prozent. Der Einfluss anderer Faktoren wie des Gleason-Scores und des Tumorstadiums blieb über die Zeit stabil.

 

Quelle:

Ploussard, G. et al.: Conditional Disease-free Survival After Radical Prostatectomy: Recurrence Risk Evolution Over Time. Urology, Onlinevorabveröffentlichung am 3. Mai 2016, DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.urology.2016.04.031

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 25.05.2017 17:35