Rückfall bei Eierstockkrebs wieder operieren?

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Es kann Überlebensvorteile bringen, wenn bei einem Rückfall an Eierstockkrebs eine zweite Operation möglich ist.

Wenn Eierstockkrebs wiederkehrt, kann unter Umständen eine zweite Operation in Betracht gezogen werden. Einem Bericht auf der diesjährigen Tagung der American Society for Clinical Oncology und dem dazu in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology publizierten Artikel zufolge profitieren einige Patientinnen davon mit verbesserten Überlebenschancen.

An der Studie nahmen 407 Patientinnen teil, bei denen frühestens sechs Monate nach einer Platin-haltigen Chemotherapie wegen Eierstockkrebs ein Rückfall aufgetreten war. Alle hatten bei der Erstdiagnose eine Operation hinter sich gebracht, bei der der Tumor vollständig entfernt worden war. Nun, nach dem Rückfall, erhielten sie entweder eine Chemotherapie oder eine erneute Operation, gefolgt von Chemotherapie.

187 Patientinnen wurden erneut operiert. Bei drei Viertel von ihnen konnte mit der Operation das gesamte Tumorgewebe entfernt werden. Rund 46 Monate nach der Therapie war die Hälfte der Patientinnen aus der Chemotherapiegruppe verstorben. In der Operationsgruppe war dies erst nach fast 54 Monaten, also viereinhalb Jahren, der Fall. Auch die Zeit, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt, konnte durch die zweite Operation hinausgezögert werden. Weiterhin verlängerte sich durch die Operation gegenüber der Chemotherapie die Dauer, in der die Patientinnen keine weitere Therapie benötigten. 

Damit, so die Schlussfolgerung der Studienautoren, habe sich gezeigt, dass eine zweite Operation bei einem Rückfall an Eierstockkrebs die Überlebensaussichten der Patientinnen unter Umständen verbessern könne. 

 

Quelle:

Du Bois A et al. Randomized phase III study to evaluate the impact of secondary cytoreductive surgery in recurrent ovarian cancer: Final analysis of AGO DESKTOP III/ENGOT-ov20. Journal of Clinical Oncology 38: 2020 (suppl; abstr 6000)

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 27.11.2020 19:40