Risikofaktoren mit beträchtlichem Anteil

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Vor allem Tabakrauch und Übergewicht spielen für Krebserkrankungen eine wichtige Rolle.

Rauchen und Übergewicht sind in Großbritannien die wichtigsten vermeidbaren Risikofaktoren für Krebs. Das geht aus einer Studie hervor, die in der Fachzeitschrift British Journal of Cancer veröffentlicht wurde.

Ausgewertet wurden die nationalen Krebsdaten aus dem Jahr 2015. Demnach gingen fast vier von zehn (rund 38%) aller im Jahr 2015 diagnostizierten Krebsfälle in Großbritannien auf bekannte Risikofaktoren zurück – bei Männern mit 38,6% zwei Prozent mehr als bei Frauen mit 36,8%. Am häufigsten waren in Schottland Krebsfälle auf bekannte Risikofaktoren zurückzuführen, gefolgt von England. Dabei spielte Tabakrauch die größte Rolle, gefolgt von Übergewicht bzw. Fettleibigkeit. Ihr Anteil an allen Krebsfällen in Großbritannien betrug rund 15% und sechs Prozent. Bei Männern war der Anteil des Rauchens deutlich höher als bei Frauen, während Übergewicht bzw. Fettleibigkeit bei Frauen eine größere Rolle spielte als bei Männern.

Bei zehn Krebsarten, darunter zwei der fünf häufigsten in Großbritannien (Lungenkrebs und malignes Melanom) betrug der Anteil bekannter Risikofaktoren an jeweils allen Fällen sogar mehr als 70%. Hierbei handelte es sich um Kaposisarkom, Gebärmutterhalskrebs, Mesotheliom, Analkrebs, Rachenkrebs, Nasenrachenkrebs, malignes Melanom, Lungenkrebs, Vaginalkrebs und Kehlkopfkrebs. Andere Risikofaktoren als Rauchen und Übergewicht/Fettleibigkeit, die für die Krebsentstehung eine Rolle spielten, waren zum Beispiel UV-Licht, Infektionen, Alkohol, beruflicher Kontakt mit Schadstoffen und Ernährungsfaktoren.

 

Quelle:

Brown KF et al. The fraction of cancer attributable to modifiable risk factors in England, Wales, Scotland, Northern Ireland, and the United Kingdom in 2015. British Journal of Cancer 2018, 118:1130-41

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Aktualisiert am: 17.10.2019 15:58