Prostatakrebs: Bei Jüngeren oft aggressiver

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Die Sterblichkeit an der Erkrankung ist bei jüngeren Patienten höher, wenn es sich um einen Tumor mit hohem Risiko für einen ungünstigen Krankheitsverlauf handelt.

Bei Männern, die schon in jungen Lebensjahren an Prostatakrebs erkranken, verhält sich der Tumor oft aggressiver als bei älteren. Das geht aus den Ergebnissen einer Studie in der Fachzeitschrift The Prostate hervor. 

Das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken, steigt mit dem Lebensalter. Doch ist in den vergangenen Jahren auch eine Zunahme der Erkrankungsfälle unter jüngeren Männern zu beobachten. In der rückblickenden Analyse wurden aus dem taiwanesischen Krebsregister die Daten von 28.039 Prostatakrebspatienten der Jahre 2008 bis 2016 ausgewertet, die bei der Diagnose 39 Jahre oder älter gewesen waren. Die Forscher definierten fünf Alterskategorien: bis 54 Jahre, 55-59 Jahre, 60-69 Jahre, 70-74 Jahre sowie 75 Jahre oder älter.

In den drei Altersgruppen bis 54 Jahre, 55-59 Jahre und 60-69 Jahre wiesen jeweils mehr als 60 Prozent der Patienten ein hohes oder sehr hohes Risiko für einen ungünstigen Krankheitsverlauf bzw. schon eine metastasierte Erkrankung auf. Jedoch hatten die jüngsten Patienten (höchstens 54 Jahre bei der Diagnose) ein höheres Risiko, an der Prostatakrebserkrankung zu versterben, als zum Beispiel die Patienten zwischen 60 und 69 Jahre. Dies galt für alle Patienten mit hohem oder sehr hohem Risiko bzw. metastasierter Erkrankung, nicht jedoch für Patienten mit niedrigem oder mittlerem Risiko für einen ungünstigen Verlauf.

Daneben hatten junge Patienten, bei denen ein Hoch-Risikotumor diagnostiziert wurde, das höchste Risiko, innerhalb von 180 Tagen nach Beendigung der ersten Therapie an einem Zweittumor zu erkranken.

Bei jüngeren Patienten zeige sich Prostatakrebs oft aggressiver als bei älteren, so die Zusammenfassung der Studienautoren. Den Ursachen dafür, etwa andere biologische Eigenschaften des Tumors, müsse auf den Grund gegangen werden. 

 

Quelle:

Shih H-J et al: Early‐onset prostate cancer is associated with increased risks of disease progression and cancer‐specific mortality. The Prostate, Onlinevorabveröffentlichung am 5. November 2020, https://doi.org/10.1002/pros.24087

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 26.01.2021 17:55