Nierenkrebs: Wenn ein erhöhtes Rückfallrisiko besteht

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eine adjuvante Therapie mit einem Multikinasehemmer nach der Operation brachte in einer Studie keine Vorteile.

Nach einer Operation bei Nierenkrebs besteht mitunter ein erhöhtes Risiko für einen Rückfall der Erkrankung. In einem solchen Fall eine unterstützende, sogenannte adjuvante Therapie mit einem Tyrosinkinasehemmer durchzuführen, könnte womöglich das Risiko senken, so die Hoffnung von Wissenschaftlern. Doch zumindest für einen in einer Studie eingesetzten Multikinasehemmer konnten laut Bericht in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology keine Vorteile nachgewiesen werden.

An der Studie nahmen 1.711 Patienten teil, die nach der Operation ein mittleres oder hohes Risiko für einen Rückfall hatten. Sie erhielten eine adjuvante Therapie mit einem Multikinasehemmer oder ein Scheinmedikament (Placebo). 

Die Therapie brachte keine Überlebensvorteile. Weder konnte durch den Multikinasehemmer das krankheitsfreie Überleben verbessert, noch das Gesamtüberleben verlängert werden. Dies galt auch, wenn andere mögliche Einflussfaktoren in der Analyse berücksichtigt wurden. Jedoch traten unter der Therapie mit dem Multikinasehemmer typische Nebenwirkungen wie das Hand-Fuß-Syndrom auf.

Offenbar eigne sich der Multikinasehemmer für eine adjuvante Therapie bei Patienten mit Nierenkrebs und mittlerem bis hohem Rückfallrisiko nicht, so die Schlussfolgerung der Studienautoren. Eine aktive Überwachung der betroffenen Patienten bleibe der Standard. Durch engmaschige Kontrollen kann ein möglicher Rückfall frühzeitig erkannt und behandelt werden.

 

Quelle:

Eisen T et al. Adjuvant Sorafenib for Renal Cell Carcinoma at Intermediate or High Risk of Relapse: Results From the SORCE Randomized Phase III Intergroup Trial. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 14. Oktober 2020, DOI: 10.1200/JCO.20.01800

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 27.11.2020 19:40