Niedrig dosiertes ASS – weniger Metastasen bei Darmkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Die regelmäßige Einnahme von Azetylsalizylsäure hemmt offenbar das Voranschreiten von Darmkrebs.

Seit geraumer Zeit ist bekannt, dass niedrig dosierte Azetylsalizylsäure (ASS), die zur Gruppe der sogenannten nicht-steroidalen Entzündungshemmer (NSAID) gehört, das Risiko für Dick- und Enddarmkrebs reduziert. Doch kann mithilfe von ASS auch der Ausbreitung von Darmkrebs mit Tochtergeschwülsten (Metastasen) in andere Organe vorgebeugt werden? Darüber berichteten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift BMC Cancer.

In zahlreichen Studien hatte sich in der Vergangenheit gezeigt, dass Patienten, die aus gesundheitlichen Gründen über viele Jahre regelmäßig Azetylsalizylsäure in niedriger Dosierung einnehmen, ein geringeres Risiko für Darmkrebs haben und seltener an der Erkrankung versterben (s. Meldung DKG vom 22. August 2017). In der jetzt veröffentlichten Studie wurden zwei Patientengruppen berücksichtigt – insgesamt über 170.300 Personen im Alter von 40 bis 89 Jahren, die zu Beginn der Studie nicht an Krebs erkrankt waren: eine Gruppe von Personen, die niedrig dosiert ASS einnahmen, und eine Gruppe, die nicht ASS einnahm. Beide Gruppen waren hinsichtlich Alter, Geschlecht und früherer Arztbesuche ausgeglichen und wurden bis zu zwölf Jahre beobachtet.

In der ASS-Gruppe erkrankten signifikant weniger Personen an Darmkrebs. Das relative Risiko war gegenüber der anderen Gruppe um 34 Prozent reduziert, unabhängig vom Lebensalter, der ASS-Dosierung, dem Grund für die ASS-Therapie und dem Geschlecht. Darüber hinaus zeigte sich, dass spätere Krankheitsstadien von Darmkrebs unter den ASS-Anwendern seltener auftraten.

Nach Ansicht der Studienautoren habe Azetylsalizylsäure offenbar einen entscheidenden Einfluss auf das Voranschreiten einer bereits bestehenden Darmkrebserkrankung. 

 

Quelle:

Rodríguez, L. A. G. et al.: New use of low-dose aspirin and risk of colorectal cancer by stage at diagnosis: a nested case–control study in UK general practice. BMC Cancer 2017, 17:637

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Darmkrebs

Zurück

Aktualisiert am: 15.12.2017 13:24