Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs: Immuntherapie bei Hirnmetastasen?

Nachricht vom 17.05.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

In Kombination mit Strahlentherapie nach der Operation der Hirnmetastasen vermutlich vorteilhaft.

Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs neigt dazu, sich ins Gehirn auszubreiten und dort Metastasen zu bilden. Für manche Patienten, die sich in einem guten Allgemeinzustand befinden, kann eine Operation der Metastasen gefolgt von einer Strahlentherapie und Chemotherapie Überlebensvorteile bringen. Wenn anstelle der Chemotherapie eine Immuntherapie mit einem Checkpointblocker durchgeführt wird, verbessern sich die Aussichten noch einmal. Dies zeigen die Ergebnisse einer Studie mit Daten aus einer neurochirurgischen Klinik in Deutschland, die in der Fachzeitschrift JAMA Network Open veröffentlicht wurden.

Für die Studie wurden die Daten von 384 Patienten im Alter von 57 bis 72 Jahren mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs ausgewertet. 108 Patienten hatten nach der Operation von Hirnmetastasen eine Strahlen- und platinbasierte Chemotherapie erhalten, 63 Patienten eine Strahlen- und Immuntherapie.

Die Überlebenschancen der mit Strahlen- und Immuntherapie Behandelten waren signifikant besser, das Gesamtüberleben signifikant länger. Für die Überlebensaussichten spielte es darüber hinaus auch eine Rolle, ob außer im Gehirn noch in weiteren Organen Metastasen vorlagen oder nicht. 

Vermutlich könne, so die Studienautoren, Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs eine Behandlung mit Strahlen- und Immuncheckpointblockern empfohlen werden, wenn Hirnmetastasen auftreten und operiert werden. Idealerweise könnte der Effekt der Immuntherapie noch einmal in einer größeren Studie mit einer höheren Zahl von Patienten untersucht werden.

 

Quelle:

Wasilewski D et al. Effectiveness of Immune Checkpoint Inhibition vs Chemotherapy in Combination With Radiation Therapy Among Patients With Non–Small Cell Lung Cancer and Brain Metastasis Undergoing Neurosurgical Resection. JAMA Network Open 2022;5(4):e229553. doi:10.1001/jamanetworkopen.2022.9553

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 01.07.2022 14:41