Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs: Auch alte Patienten profitieren von Immuntherapie

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eine Immuntherapie mit einem Anti-PD-1-Antikörper kann auch alten Patienten jenseits des 75. Lebensjahres bei fortgeschrittenem Lungenkrebs Überlebensvorteile bringen.

Auch alte Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs jenseits des 75. Lebensjahres profitieren offenbar von einer Immuntherapie mit dem PD-1-Checkpoint-Blocker Nivolumab. Das berichteten Wissenschaftler kürzlich auf der Jahrestagung der European Society for Medical Oncology (ESMO) in Kopenhagen, Dänemark.

Bei alten Krebspatienten, die einen nicht unerheblichen Teil aller an Krebs Erkrankter ausmachen, ist der Einsatz von aggressiven Therapien besonders sorgfältig abzuwägen: Zum einen wegen der altersgemäß ohnehin reduzierten Lebenserwartung, zum anderen weil sie wegen Begleiterkrankungen oft gesundheitlich deutlich angeschlagener sind als jüngere Patienten. In klinischen Studien zu neuen Therapien sind alte Patienten deshalb oft unterrepräsentiert.

In der vorliegenden italienischen Studie lag der Fokus auf genau der älteren Patientenpopulation ab 75 Jahren. Bei den Studienteilnehmern handelte es sich um Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium IIIB oder IV, die 18 Jahre oder älter waren, und bei denen nach mindestens einer vorangegangenen Therapie ein Rückfall aufgetreten war. Sie wurden alle zwei Wochen mit dem PD-1-Blocker Nivolumab über einen Zeitraum von maximal zwei Jahren behandelt.

Knapp 19 Prozent der 372 Teilnehmer waren 75 Jahre oder älter. Die Hälfte von ihnen erhielt mindestens sieben Therapiedosen Nivolumab und wurde rund fünf Monate und länger beobachtet. Bei 43 Prozent der 68 für die Analyse zur Verfügung stehenden Patienten konnte die Krankheit durch die Therapie kontrolliert werden, 13 Patienten erlebten eine partielle Tumorantwort, bei 17 Patienten stabilisierte sich die Krankheit. Die Hälfte der Patienten blieb mindestens drei Monate lang krankheitsfrei und lebte siebeneinhalb Monate und länger.

59 Prozent der alten Patienten mussten die Therapie aufgrund einer starken Nebenwirkung kurzzeitig unterbrechen, elf Prozent brachen sie deswegen gänzlich ab.

Nach Ansicht der Studienautoren sei auch bei alten Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs eine PD-1-Blockade mit Nivolumab als wirksame und sichere Therapieoption zu empfehlen.

 

Quelle:

Grossi, F. et al.: Efficacy and safety of nivolumab in elderly patients ( pts) with advanced squamous non small cell lung cancer (Sq-NSCLC) participating in the expanded access programme (EAP) in Italy. ESMO 2016, Annals of Oncology 2016, 27(6): Abstract 1079P

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 17.11.2017 13:18