Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs: Antikörpertherapie trotz Voranschreiten der Krankheit fortsetzen?

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

In einer Studie konnten dadurch keine Vorteile im Gesamtüberleben erreicht werden.

Mitunter macht es Sinn, eine Therapie mit dem Angiogenesehemmer Bevacizumab bei Brust- oder Darmkrebs im höheren Stadium auch dann fortzusetzen, wenn die Krankheit unter der Behandlung weiter voranschreitet, weil sich im Laufe der Zeit doch noch Vorteile daraus ergeben. Bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs ist das jedoch anscheinend nicht der Fall. Dies berichteten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift JAMA Oncology.

In ihrer Studie werteten die Forscher die Daten von 485 Patienten im Alter von 26 bis 84 Jahren mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Nicht-Plattenepithelkarzinom der Lunge aus, die weltweit zwischen 2011 und 2015 an 123 Zentren behandelt worden waren. Alle Patienten hatten bereits eine Ersttherapie mit Bevacizumab und platinhaltiger Chemotherapie sowie mindestens zwei Zyklen einer Erhaltungstherapie mit Bevacizumab hinter sich. Nachdem die Krankheit weiter voranschritt, wurden sie nun mit entweder der Standardpflege allein oder mit Bevacizumab plus Standardpflege behandelt. 

Das Fortführen der Bevacizumabtherapie brachte keinen Vorteil: In beiden Gruppen war die Hälfte der Patienten nach zehn (Standardpflege) bzw. 12 Monaten (Bevacizumab plus Standardpflege) verstorben, der Unterschied war nicht signifikant. Auch die Zeit, bis die Krankheit nach ihrem ersten Voranschreiten und dem Beginn der Studie weiter voranschritt, verlängerte sich nicht signifikant. Erst im weiteren Verlauf kam es diesbezüglich zu einer Verschiebung zwischen den Gruppen – es dauerte offenbar länger, bis die Krankheit dann ein drittes Mal voranschritt. Jedoch traten unter Bevacizumab mehr Nebenwirkungen als unter der Standardpflege auf.

Nach Ansicht der Studienautoren konnte dadurch, dass die Bevacizumabtherapie weiter fortgeführt wurde, obwohl die Krankheit wieder voranschritt, kein wirklicher Überlebensvorteil erreicht werden.

 

Quelle:

Gridelli C et al. Safety and Efficacy of Bevacizumab Plus Standard-of-Care Treatment Beyond Disease Progression in Patients With Advanced Non–Small Cell Lung Cancer The AvaALL Randomized Clinical Trial. JAMA Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 30. August 2018, doi:10.1001/jamaoncol.2018.3486

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Basis-Infos für Patienten zum Thema Lungenkrebs

Weitere Nachrichten zum Thema Lungenkrebs

Zurück

Aktualisiert am: 20.11.2018 13:14