Neuer PD1-Checkpointblocker bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs

Nachricht vom 22.11.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

In Kombination mit Chemotherapie bei fortgeschrittenen Tumoren in der Ersttherapie gut wirksam.

Durch die Einführung der neuen Immuntherapien mit Immuncheckpointblockern konnte in den vergangenen Jahren die Prognose bei fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs verbessert werden. Nun wurde ein Checkpoint-PD-1-Blocker entwickelt, der sowohl allein als auch in Kombination mit Chemotherapie Überlebensvorteile bringt. In der Fachzeitschrift Nature Medicine wurden die Ergebnisse der EMPOWER-Lung 3, einer klinischen Phase III-Studie, präsentiert, die dies belegen.

In der EMPOWER-Lung 1-Studie hatte sich bereits gezeigt, dass bestimmte Patienten von einer Einzeltherapie mit dem neuen PD1-Antikörper profitieren. In der EMPOWER-Lung 3-Studie nun wurde die Kombination mit Chemotherapie getestet. 466 Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium III oder IV nahmen teil, sie erhielten entweder den PD1-Blocker plus Chemotherapie oder Chemotherapie und ein Scheinmedikament (Placebo). Bei allen Patienten fehlten im Tumorgewebe bestimmte Veränderungen in den Zellen, sodass der Einsatz bestimmter zielgerichteter Therapien nicht in Frage kam.

Das Gesamtüberleben konnte durch den zusätzlichen Einsatz des PD1-Blockers deutlich verbessert werden – schon frühzeitig wurde die Studie gestoppt, weil die Behandlungsergebnisse in der Kombinationstherapiegruppe so viel besser waren als in der Chemotherapie-Placebogruppe. Auch das Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt, war unter dem PD1-Blocker plus Chemotherapie besser. Rund 43 Prozent der Patienten sprachen auf diese Therapie an, davon knapp drei Prozent mit einer vollständigen Response. Es profitierten sowohl Patienten mit Plattenepithelkarzinom als auch Patienten mit Nicht-Plattenepithelkarzinom. 

Da die Kombinationstherapie mit dem neuen PD1-Blocker und Chemotherapie auch im Hinblick auf Symptome und Lebensqualität besser abschnitt, empfehlen die Studienautoren sie als eine neue Option in der Ersttherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs.

 

Quelle:

Gogishvili M et al. Cemiplimab plus chemotherapy versus chemotherapy alone in non-small cell lung cancer: a randomized, controlled, double-blind phase 3 trial. Nature Medicine 2022, https://doi.org/10.1038/s41591-022-01977-y

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 24.06.2024 16:38