Neue Immuntherapie beim multiplen Myelom

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Bei einem Rückfall oder Nichtansprechen auf die Therapie kann ein Antikörper die Krankheit vorübergehend aufhalten

Für weit fortgeschrittene multiple Myelome, die nach zunächst erfolgreicher Therapie zurückkehren oder gar nicht erst auf die Behandlung ansprechen, gibt es womöglich eine neue Operation: Der monoklonale Antikörper Elotuzumab, der einerseits die Myelomzellen direkt angreift und schädigt und andererseits die Aktivität der natürlichen Killerzellen des Immunsystems stimuliert, sodass diese die Krebszellen zerstören. Dies bestätigte sich in einer klinischen Phase III-Studie, deren Ergebnisse auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology Ende Mai/Anfang Juni in Chicago vorgestellt werden.

An der Studie hatten mehr als 600 Patienten mit einem Myelom teilgenommen, das zurückgekehrt war oder nicht auf die Therapie ansprach. Sie erhielten entweder Lenalidomid und Dexamethason allein oder in Kombination mit Elotuzumab so lange, bis die Krankheit weiter voranschritt oder zu starke Nebenwirkungen auftraten. Nach einem Jahr war die Krankheit in der Elotuzumabgruppe bei 68 Prozent der Patienten nicht mehr weiter vorangeschritten, nach zwei Jahren bei 41 Prozent. In der Gruppe der mit Lenalidomid und Dexamethason allein Behandelten war dies bei 57 Prozent bzw. 27 Prozent der Patienten der Fall. Auch die Ansprechrate auf die Therapie war in der Elotuzumabgruppe höher.

Nach Ansicht der Studienautoren konnten durch die zusätzliche Behandlung mit Elotuzumab gegenüber Lenalidomid und Dexamethason allein das Risiko für ein weiteres Fortschreiten der Krankheit und das Sterberisiko um 30 Prozent verringert werden. Die etwas häufiger auftretenden Nebenwirkungen seien im Allgemeinen gut beherrschbar gewesen. Die Immuntherapie mit dem Antikörper Elotuzumab habe sich somit als eine neue Option beim fortgeschrittenen multiplen Myelom herausgestellt.

 

Quelle:

Lonial, S. et al.: ELOQUENT-2: A phase III, randomized, open-label study of lenalidomide (Len)/dexamethasone (dex) with/without elotuzumab (Elo) in patients (pts) with relapsed/refractory multiple myeloma (RRMM).. Journal of Clinical Oncology 2015, 33 (suppl; abstr 8508)

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Mehr zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 21.09.2017 16:40