Neue Immuntherapie bei fortgeschrittenem Synovialkarzinom

Nachricht vom 17.05.2024

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Nach Versagen anderer systemischer Therapien kann sich unter Umständen eine CAR-T-Zelltherapie lohnen.

Wenn andere Therapien bei Synovialkarzinom, einem aggressiven Weichteiltumor, versagt haben, kann sich unter Umständen eine CAR-T-Zelltherapie lohnen. Darauf lassen die Ergebnisse einer Studie aus Nordamerika und Europa schließen, die in der Fachzeitschrift Lancet veröffentlicht wurden.

Für die Studie wurden Personen im Alter von 16 bis 75 Jahren in Kanada, USA und Europa gewonnen. Sie waren an einem Synovialkarzinom oder einem myxoiden rundzelligen Liposarkom erkrankt, das entweder nicht-operabel oder bereits in andere Organe metastasiert war. Alle wiesen als ein genetisches Merkmal HLA-A*02 auf, ihr Tumor bildete nachweislich MAGE-A4. Auf die vorherigen Chemotherapien hatten sie entweder gar nicht angesprochen, oder die Krankheit war nach geraumer Zeit weiter vorangeschritten. Nun erhielten sie eine bestimmte CAR-T-Zelltherapie.

Die Patientinnen und Patienten hatten in der Regel schon mehrere systemische, also im ganzen Körper wirkende Therapien hinter sich. Auf die nun erfolgende Behandlung mit den CAR-T-Zellen sprachen 37% der Patientinnen und Patienten an – 39% derjenigen mit Synovialkarzinom und 25% mit myxoidem rundzelligem Liposarkom. Wie erwartet, löste die CAR-T-Zelltherapie bei den meisten Patienten starke immunvermittelte Nebenwirkungen aus, therapiebedingte Todesfälle gab es jedoch nicht.

Insbesondere die gute Wirksamkeit bei den Synovialkarzinomen stimme hoffnungsvoll, so das Fazit des Studienberichts. Eine CAR-T-Zelltherapie könne offenbar als eine effektive Option bei stark vorbehandelten Personen mit Synovialkarzinom eingesetzt werden, wenn mehrere andere Therapien zuvor bereits versagten.

 

Quelle:

D’Angelo SP et al. Afamitresgene autoleucel for advanced synovial sarcoma and myxoid round cell liposarcoma (SPEARHEAD-1): an international, open-label, phase 2 trial. Lancet 2024, 403(10435): 1460-71. DOI:https://doi.org/10.1016/S0140-6736(24)00319-2

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 14.06.2024 16:18