Neoadjuvante Therapie bei lokal fortgeschrittenem Enddarmkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Chemostrahlentherapie und Chemotherapie oder besser umgekehrt - welches ist die optimale Reihenfolge?

Eine unterstützende Therapie vor der Operation, also „neoadjuvant“, ist bei Enddarmkrebs, dem Rektumkarzinom, eine neue Behandlungsoption. Doch noch ist unklar, wie die optimale Reihenfolge der neoadjuvanten Therapien aussieht. Wissenschaftler beschäftigten sich damit in einer Studie und berichteten über ihre Erkenntnisse in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology.

An der Studie nahmen 306 Patienten mit lokal fortgeschrittenem Enddarmkrebs (Stadium II oder III) teil. Sie erhielten entweder eine Einleitungschemotherapie mit drei Zyklen, gefolgt von Chemostrahlentherapie und Operation (Gruppe A) oder zuerst eine Chemostrahlentherapie, anschließend eine Chemotherapie zur Konsolidierung und danach die Operation (Gruppe B). 

In Gruppe B, in der neoadjuvant zuerst eine Chemostrahlentherapie und anschließend eine Konsolidierungschemotherapie durchgeführt wurden, traten weniger Nebenwirkungen Grad 3 oder 4 auf als in der Gruppe A. Auch war die Bereitschaft der Patienten aus Gruppe B zur Chemostrahlentherapie höher. Allerdings war die Bereitschaft der Patienten zur Chemotherapie niedriger, wenn diese nach der Chemostrahlentherapie durchgeführt wurde. 

In Gruppe B mit Chemostrahlentherapie gefolgt von Konsolidierungschemotherapie vor der Operation zeigte sich eine höhere Rate an komplettem Ansprechen auf die neoadjuvante Therapie. Nun müssten nach Ansicht der Studienautoren längerfristige Auswertungen zeigen, ob sich dies auch in besseren Überlebenszeiten niederschlagen wird.  

 

Quelle:

Fokas E et al. Randomized Phase II Trial of Chemoradiotherapy Plus Induction or Consolidation Chemotherapy as Total Neoadjuvant Therapy for Locally Advanced Rectal Cancer: CAO/ARO/AIO-12. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 31. Mai 2019, DOI: 10.1200/JCO.19.00308

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Aktualisiert am: 17.10.2019 15:58