Myelodysplastisches Syndrom: Bei anhaltender Erschöpfung aufmerksam werden

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Fatiguebeschwerden zeigen offenbar ungünstigere Prognoseaussichten an

Treten bei einem myelodysplastischen Syndrom (MDS) mit höherem Risiko typische Fatiguebeschwerden wie anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung auf, ist das in Hinblick auf die Prognose der Krankheit relevant. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler in der Fachzeitschrift The Lancet Oncology.

Die Forscher bezogen in ihrer Studie 280 erwachsene Patienten jenseits des 18. Lebensjahres aus 37 Zentren in Europa, den USA und Asien ein, bei denen ein myelodysplastisches Syndrom mit mittlerem oder hohem Risiko diagnostiziert wurde. Alle wurden zu Beginn der Studie zu bestimmten Aspekten befragt, die Auskunft zu möglichen Fatiguebeschwerden und ihrer Lebensqualität geben. 

17 Monate nach der Erstdiagnose war die Hälfte der Patienten noch am Leben. Ungünstig auf die Prognose wirkten sich ein erhöhtes Lebensalter, ein schlechter allgemeiner Gesundheitszustand und eine erhöhte Konzentration an weißen Blutkörperchen bei der Diagnose aus. Auch wenn die Patienten häufiger Bluttransfusionen benötigten und wenn sie über starke Fatiguebeschwerden klagten, verlief die Krankheit eher ungünstig. Fatigue blieb in den weiterführenden Analysen ein unabhängiger prognostischer Faktor.

Jenseits anderer Prognosefaktoren zeige offenbar auch Fatigue bei Patienten mit neu diagnostiziertem myelodysplastischen Syndrom die Überlebensaussichten an, schlussfolgerten die Studienautoren. Sie empfehlen, in der Routinediagnostik bei myelodysplastischen Syndromen eventuelle Fatiguebeschwerden abzuklären.

 

Quelle:

Efficace, F. et al.: Prognostic value of self-reported fatigue on overall survival in patients with myelodysplastic syndromes: a multicentre, prospective, observational, cohort study. The Lancet Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 21. September 2015, DOI: http://dx.doi.org/10.1016/S1470-2045(15)00206-5

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 22.09.2017 14:22