Multiples Myelom: Oft nicht allein

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Patienten mit multiplem Myelom erkranken nicht selten an einem zweiten Krebs

Das multiple Myelom ist bislang nicht heilbar, durch neuartige Therapien ist es jedoch möglich geworden, die Krankheit zum Stillstand zu bringen, sodass die Patienten oft viele Jahre beschwerdefrei leben können. Dadurch wird aber auch sichtbar, dass ein nicht unerheblicher Teil von ihnen später eine zweite Krebserkrankung erleidet. Wissenschaftler berichteten darüber auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) Ende Mai in Chicago.

Die Forscher werteten die Daten von Patienten aus, die zwischen 2000 und 2013 die Diagnose multiples Myelom erhalten hatten. Sie ermittelten, wie oft die Patienten an einem zweiten Krebs erkrankten, wobei sie drei Gruppen bildeten: 1. vorausgehende zweite Krebserkrankungen, die mindestens drei Monate vor dem multiplen Myelom entdeckt worden waren, 2. gleichzeitige zweite Krebserkrankungen und 3. nachfolgende zweite Krebserkrankungen, die frühestens drei Monate nach der Myelom-Diagnose gefunden worden waren. Nicht berücksichtigt wurden Erkrankungen an hellem Hautkrebs.

Rund die Hälfte der Patienten waren Männer, die meisten waren 60 Jahre und älter. Elf Prozent erlebten eine zweite Krebserkrankung, davon fast zwei Drittel eine vorausgehende, elf Prozent eine gleichzeitige und ein Viertel eine nachfolgende Krebserkrankung. Bei knapp zwei Prozent der Patienten kam es sogar zu einer dritten, bei 0,3 Prozent zu einer vierten Krebserkrankung. Diejenigen, die neben dem multiplen Myelom weitere Krebserkrankungen erlitten, waren im Durchschnitt älter. Auf das Überleben hatte es keinen Einfluss, ob weitere Krebserkrankungen hinzukamen oder nicht.

Bei den nachfolgenden Krebserkrankungen, so die Studienautoren, handelte es sich in vielen Fällen um eine akute myeloische Leukämie und das myelodysplastische Syndrom. Dieser Zusammenhang müsse weiter erforscht werden.

 

Quelle:

Wilkinson, J. A. et al.: Synchronous and metachronous second malignancies in multiple myeloma (MM). Journal of Clinical Oncology 33, 2015 (suppl; abstr e19535)

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 21.11.2017 17:21