Magenkrebs: Chemotherapie rund um die Operation

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Bei lokal fortgeschrittenem Magenkrebs kann eine bestimmte Chemotherapie vor und nach der Operation die Überlebensaussichten verbessern.

Wenn Adenokarzinome des Magens oder des Übergangs zwischen Speiseröhre und Magen lokal bereits fortgeschritten sind, können sie zwar oft noch operiert werden, dennoch ist die Prognose dann eher ungünstig. Eine Chemotherapie zeitlich rund um die Operation kann die Aussichten jedoch verbessern. Um einerseits eine gut wirksame Chemotherapie zu haben und andererseits aber auch nicht zu viele Nebenwirkungen dabei in Kauf nehmen zu müssen, haben Wissenschaftler das sogenannte FLOT-Regime getestet und über ihre Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Lancet berichtet.

Die Chemotherapie vor und nach der Operation bewirkt zum einen, dass sich der Tumor zurückbildet, sodass er bei der Operation dann vollständig entfernt werden kann. Zum anderen zerstört sie die nach der Operation im Körper verbliebenen Krebszellen und mindert so das Rückfallrisiko. Beim FLOT-Regime kommen 5-Fluorouracil/Folinsäure, Oxaliplatin und Docetaxel zum Einsatz. In der Studie, die an 36 Zentren in Deutschland durchgeführt wurde, erhielten 716 Patienten mit lokal fortgeschrittenem Magenkrebs bzw. Krebs am Übergang von der Speiseröhre zum Magen vor und nach der Operation entweder dieses FLOT-Regime oder ein anderes Therapieregime mit Epirubicin, Cisplatin und Capecitabin (ECF/ECX). 

Tatsächlich gelang es unter dem FLOT-Regime häufiger als unter ECF/ECX, den Tumor überhaupt zu operieren bzw. vollständig operativ zu entfernen. Auch die Überlebensaussichten mit Gesamtüberleben und krankheitsfreier Zeit waren unter der FLOT-Therapie besser. 

Die Zahl schwerwiegender Nebenwirkungen war in beiden Therapiegruppen vergleichbar. Damit habe sich, so die Studienautoren, bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem Adenokarzinom des Magens oder des Übergangs zwischen Speiseröhre und Magen die Therapie mit dem FLOT-Regime vor und nach der Operation als überlegen herausgestellt.

 

Quelle:

Al-Batran SE et al. Perioperative chemotherapy with fluorouracil plus leucovorin, oxaliplatin, and docetaxel versus fluorouracil or capecitabine plus cisplatin and epirubicin for locally advanced, resectable gastric or gastro-oesophageal junction adenocarcinoma (FLOT4): a randomised phase 2/3 trial. Lancet 2019;393(10184):1948-57

 

(KvK) 

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Magenkrebs:

 

 

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 29.05.2020 10:55