Leukämie oder Lymphom im höheren Lebensalter

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Die Überlebensaussichten sind besser geworden, doch noch immer schlechter als bei jüngeren Patienten.

Die Überlebenszeiten älterer Patienten mit einer Krebserkrankung des blutbildenden Systems, etwa einer Leukämie oder einem Lymphom, haben sich verbessert. Aber, so die schlechte Botschaft einer Studie in der Fachzeitschrift Cancer, sie sind noch lange nicht so gut wie bei den jüngeren Patienten. 

Die Forscher werteten die Daten von über 65-jährigen Patienten mit einer Krebserkrankung des blutbildenden Systems aus dem SEER-Programm (Surveillance, Epidemiology, and End Results) der US-Nationalen Gesundheitsinstitute aus, deren Diagnose zwischen 1992 und 2012 festgehalten worden war. Demnach hatte sich das Fünf-Jahresüberleben für Patienten unter 75 Jahren bei allen Erkrankungen mit Ausnahme der akuten myeloischen Leukämie verbessert. Bei der chronischen lymphatischen Leukämie und bei Non-Hodgkin-Lymphomen gab es die stärksten Verbesserungen, die auch die älteren Patienten betrafen. So stieg beispielsweise das relative Fünf-Jahresüberleben bei Patienten, die 85 Jahre oder älter waren, von 31,5 in den Jahren 1997 bis 2000 auf rund 40 Prozent in den Jahren 2009-2012.

Doch ungeachtet der Verbesserungen müsse konstatiert werden, dass die Überlebensraten älterer Patienten nicht an diejenigen der 50- bis 59-Jährigen heranreichen, so das Fazit der Studienautoren. Die neueren Therapien und auch ein besseres Verständnis der Krankheiten hätten zwar bessere Überlebensaussichten möglich gemacht. Die bestehenden altersbedingten Unterschiede allerdings konnten auch damit noch nicht wettgemacht werden.

 

Quelle:

Pulte, D. et al.: Changes in the survival of older patients with hematologic malignancies in the early 21st century. Cancer, Onlinevorabveröffentlichung am 10. Mai 2016, DOI: 10.1002/cncr.30003

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 18.10.2017 16:32