Lebermetastasen bei Darmkrebs verkochen, statt zu operieren: Manchmal möglich

Nachricht vom 14.04.2023

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

In bestimmten Fällen kann bei Darmkrebs-bedingten Lebermetastasen eine Mikrowellenablation ebenso gute Behandlungsergebnisse erzielen wie eine Operation.

Wenn Darmkrebs in der Leber einzelne Tochtergeschwülste, sogenannte Metastasen, gebildet hat, kann eine Hitzebehandlung mit Mikrowellenablation ebenso gut als Behandlungsmethode eingesetzt werden wie eine Operation. Das geht aus den Ergebnissen einer Studie hervor, die in der Fachzeitschrift European Journal of Cancer veröffentlicht wurden.

Bei der Mikrowellenablation, auch Radiofrequenzablation genannt, wird eine spezielle Mikrowellensonde unter Computertomographiekontrolle in den Tumor eingebracht. Über diese Sonde gelangen elektromagnetische Schwingungen in den Tumor; die dadurch entstehende Reibung erzeugt Hitze, die den Tumor von innen gewissermaßen verkocht. In der vorliegenden Studie wurde die Methode an mehreren Zentren im Vergleich zur Operation eingesetzt. Es nahmen Patienten teil, die bei Darmkrebs maximal fünf operable Lebermetastasen aufwiesen, keine war größer als 3 cm. 98 Patienten erhielten Mikrowellenablation, 158 Patienten als Kontrollgruppe eine Operation.

Nach drei Jahren waren in beiden Gruppen jeweils noch gut drei Viertel der Patienten am Leben, auch nach fünf Jahren waren die Gesamtüberlebensraten in beiden Gruppen vergleichbar. Gleichzeitig traten infolge der Mikrowellenablation weniger bzw. weniger starke Komplikationen auf, Leberbehandlungen mussten seltener als nach der Operation durchgeführt werden.

Nach Ansicht der Studienautoren habe sich die Mikrowellenablation damit im Vergleich zur Operation als eine gute und langfristig schonendere Alternative zur Heilung von einzelnen operablen Lebermetastasen bei Darmkrebs erwiesen.

 

Quelle:

Tinguely P et al. A prospective multi-centre trial on survival after Microwave Ablation Versus Resection for Resectable Colorectal liver metastases (MAVERRIC). European Journal of Cancer, Onlinevorabveröffentlichung am 5. April 2023, doi:https://doi.org/10.1016/j.ejca.2023.03.038

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 21.06.2024 15:39