Leberkrebs: Lokale Therapien im Vergleich

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

In einer Studie wurden zwei lokale Therapieverfahren bei Patienten mit Leberkrebs in einem noch begrenzten Stadium miteinander verglichen.

Nicht immer können Patienten, die an noch begrenztem Leberkrebs leiden, operiert werden – gesundheitliche Gründe etwa können dies verhindern. Mit der sogenannten Radiofrequenzablation und der stereotaktischen Körperbestrahlung stehen zwei lokale Behandlungsverfahren zur Verfügung, die gerade bei noch frühen Lebertumoren gern als Alternative zum chirurgischen Eingriff eingesetzt werden. In einer Studie verglichen Wissenschaftler nun die Effizienz beider Therapien. Sie berichteten über ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology.

Bei der Radiofrequenzablation wird das Tumorgewebe mithilfe großer Hitze zerstört, bei der stereotaktischen Bestrahlung wird der Tumor in wenigen Sitzungen, mitunter sogar nur einer einzigen, mit einer hohen Strahlendosis punktgenau bestrahlt. In der jetzt vorliegenden rückblickenden Studie wurden die Daten von 3.684 Patienten mit Leberkrebs im Stadium I oder II ausgewertet, die eine Radiofrequenzablation erhalten hatten, und 296 Patienten, die stereotaktisch bestrahlt worden waren. Nach fünf Jahren waren in der Gruppe der mit Radiofrequenzablation Behandelten noch knapp 30 Prozent am Leben, in der Gruppe der stereotaktisch Bestrahlten waren es 19 Prozent. Dieser Unterschied war signifikant und bestand in allen untersuchten Untergruppen von Patienten, unabhängig davon, ob schon schwere allgemeine Leberschäden in Form einer Fibrose oder Zirrhose vorlagen oder nicht.

Offenbar, so die Studienautoren, sei die Radiofrequenzablation der stereotaktischen Bestrahlung bei nicht-operierten Patienten mit Leberkrebs im Stadium I oder II hinsichtlich der Überlebenschancen überlegen. 

 

Quelle:

Rajyaguru D J et al. Radiofrequency Ablation Versus Stereotactic Body Radiotherapy for Localized Hepatocellular Carcinoma in Nonsurgically Managed Patients: Analysis of the National Cancer Database. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 12. Januar 2018, DOI: 10.1200/JCO.2017.75.3228

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Weitere Nachrichten zum Thema Leberkrebs

Zurück

Aktualisiert am: 22.02.2018 14:08