Leberkrebs: Körperkomposition gibt Auskunft über die Prognose

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Bestimmte körperliche Parameter wie die Menge an Eingeweidefett hängen mit der Prognose bei Leberkrebs zusammen

Ein übermäßig hohes Körpergewicht mit einem Body Mass Index (BMI), der Fettleibigkeit anzeigt, erhöht das Risiko für Leberkrebs. Das Gegenteil ist aber auch nicht gut: Untergewichtige Personen haben im Falle einer Erkrankung an Leberkrebs eine ungünstigere Prognose. Diese Befunde brachten Wissenschaftler dazu, nach den Hintergründen zwischen dem Zusammenhang von BMI und Leberkrebs zu forschen. Ihrem Bericht in der Fachzeitschrift Journal of Hepatology zufolge spielen verschiedene körperliche Parameter eine Rolle: Die Körperkomposition ist demzufolge offenbar der eigentliche Vorhersagefaktor.

Die Forscher verwendeten für ihre Analyse verschiedene körperliche Parameter, die bei mehr als 1.200 Patienten mit Leberkrebs in unterschiedlichen Stadien erhoben worden waren: Parameter zur Funktion und Kraft der Skelettmuskulatur, die Menge an Eingeweidefett, das die inneren Organe umhüllt (viszerales Fett), und die Menge des subkutanen, direkt unter der Haut liegenden Fetts.

Mehrere dieser körperlichen Parameter waren in der Analyse mit der Prognose der Leberkrebserkrankung verbunden: Ein geringer Anteil an Skelettmuskulatur und einer hoher Anteil an Eingeweidefett etwa gingen unabhängig vom Tumorstadium und dem Grad einer bestehenden Leberzirrhose mit einer erhöhten Sterblichkeit einher. Der BMI hingegen gehörte nicht zu den unabhängigen Vorhersagefaktoren der Prognose. Untergewichtige Patienten und fettleibige Patienten wiesen häufiger die genannten ungünstigen Körperparameter auf als normalgewichtige Patienten.

Es sei demzufolge offenbar eher die Körperkomposition, die sich als aussagekräftiger Faktor für die Prognose einer Leberkrebserkrankung eigne, als der BMI, so die Schlussfolgerung der Studienautoren. 

 

Quelle:

Fujiwara, N. et al.: Sarcopenia, Intramuscular Fat Deposition, and Visceral Adiposity Independently Predict the Outcomes of Hepatocellular Carcinoma. Journal of Hepatology, Onlinevorabveröffentlichung Februar 2015

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 18.08.2017 15:05