Lebenszeitgewinn durch neoadjuvante Chemostrahlentherapie bei Speiseröhrenkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Durch eine Chemostrahlentherapie vor der Operation kann bei lokal fortgeschrittenem Speiseröhrenkrebs das Gesamtüberleben langfristig verbessert werden.

Eine unterstützende, sogenannte neoadjuvante Chemostrahlentherapie gefolgt von der Operation ist bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem operablem Speiseröhrenkrebs mittlerweile Standard. In einer Studie, deren Ergebnisse in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology veröffentlicht wurden, ergab sich, dass die dadurch entstehenden Überlebensvorteile mindestens zehn Jahre lang anhalten.

An der Studie nahmen 366 Patienten mit lokal fortgeschrittenem Speiseröhrenkrebs teil. Sie erhielten eine gleichzeitige Chemostrahlentherapie und wurden anschließend operiert oder erhielten die Operation sofort ohne vorherige Behandlung. Nach einer Beobachtungszeit von rund zwölf Jahren hatten Patienten, die die neoadjuvante Chemostrahlentherapie vor der Operation erhalten hatten, signifikant bessere Überlebenszeiten als die Patienten, die gleich operiert worden waren. Das Gesamtüberleben war signifikant besser, und dies galt unabhängig vom Zeitpunkt, an welchem die Überlebensraten innerhalb des Beobachtungszeitraums verglichen wurden. 

Nach zehn Jahren betrug der absolute Gewinn im Gesamtüberleben infolge der neoadjuvanten Chemostrahlentherapie 13 Prozent. Dabei entsprang der Lebenszeitgewinn tatsächlich einer unmittelbaren Wirkung der zusätzlichen Therapie auf die Erkrankung an Speiseröhrenkrebs – hinsichtlich anderer Todesursachen unterschieden sich die beiden Behandlungsgruppen nicht.

Offenbar, so die Studienautoren, könne durch die zusätzliche neoadjuvante Chemostrahlentherapie vor der Operation bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem Speiseröhrenkrebs ein stabiler, lang anhaltender Vorteil im Gesamtüberleben erzielt werden. 

 

Quelle:

Eyck BM et al. Ten-Year Outcome of Neoadjuvant Chemoradiotherapy Plus Surgery for Esophageal Cancer: The Randomized Controlled CROSS Trial. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 23. April 2021, https://doi.org/10.1200/JCO.20.03614

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 16.09.2021 18:10