Krebs im hohen Lebensalter zunehmend

Nachricht vom 21.10.2023

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Die Gruppe der ältesten Krebspatienten wächst. Begleiterkrankungen und Gebrechlichkeit sind oft eine Herausforderung.

Krebs ist eine Erkrankung des höheren Lebensalters: Auch wenn schon junge Menschen daran erkranken können, nimmt die Häufigkeit bösartiger Tumorerkrankungen doch mit dem Lebensalter zu. Da die Zahl der alten Menschen in den westlichen Ländern steigt, ist in der Zukunft auch mit zunehmenden Krebsfällen unter ihnen zu rechnen. Das bestätigen die Ergebnisse einer Studie aus den Niederlanden, die in der Fachzeitschrift International Journal of Cancer veröffentlicht wurden.

Die Forscher werteten alle 2.468.695 Krebsfälle aus, die zwischen 1990 und 2019 im Niederländischen Krebsregister festgehalten worden waren. In 386.611 Fällen handelte es sich dabei um Patienten ab 80 Jahren. Dies machte einen Anteil von 16% aus. In der Gruppe der allerältesten Patienten ab 90 Jahren verdoppelte sich die Zahl der Krebsfälle zwischen 1990 und 2019. Die Forscher erwarteten für diese Altersgruppe bis zum Jahr 2032 einen Anstieg um 5%. 

Mit zunehmendem Lebensalter bei der Krebsdiagnose stieg im Untersuchungszeitraum die Zahl der Fälle, in denen das Tumorstadium unbestimmt blieb. Die allerältesten Patienten wurden seltener mit systemischen, also im ganzen Körper wirkenden Therapien behandelt. Darunter werden beispielsweise Chemo- und Immuntherapien zusammengefasst, aber auch zielgerichtete Therapien, die sich jeweils gegen einzelne Tumormerkmale richten. 

Das Fünf-Jahresgesamtüberleben nahm in allen Altersgruppen zu, bei den allerältesten Patienten erwartungsgemäß am wenigsten, da sie auch unabhängig von der Krebserkrankung eine niedrigere Lebenserwartung haben als die etwas jüngeren Patienten. 

Zusammenfassend könne nach Ansicht der Studienautoren festgehalten werden, dass die ältesten Menschen eine stark wachsende Gruppe von Krebspatienten bildeten, jedoch deutlich weniger von den verbesserten Therapien profitieren würden als jüngere Menschen. Die Herausforderungen sind aufgrund des hohen Lebensalters und oft vieler Begleiterkrankungen andere als bei jüngeren Krebspatienten.

 

Quelle:

Schuurman MS et al. The cancer burden in the oldest-old: Increasing numbers and disparities—A nationwide study in the Netherlands, 1990 to 2019. International Journal of Cancer, Onlinevorabveröffentlichung am 4. September 2023, https://doi.org/10.1002/ijc.34705

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Themen:

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 28.05.2024 15:42