Kombination aus Immuntherapie und Chemotherapie bei fortgeschrittenem triple-negativem Brustkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Kann Überlebensvorteile bringen.

Für Patientinnen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs, der nicht auf Hormone reagiert (Hormonrezeptor-negativ) und nicht verstärkt HER2-neu-bildet (HER2-negativ), also in der Fachsprache als „triple-negativ“ bezeichnet wird, stehen Therapieoptionen wie die antihormonelle Therapie oder die HER2-Antikörpertherapie nicht zur Verfügung. Nun bestätigten Wissenschaftler auf der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für Onkologie (ASCO) erneut, dass sich bei diesen Patientinnen, wenn sie zuvor noch keine Therapie erhalten haben, eine Immuntherapie mit dem Checkpoint-PD-L1-Blocker Atezolizumab auszahlen könnte.

Die Teilnehmerinnen der Studie waren an lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem triple-negativem Brustkrebs erkrankt. Sie erhielten eine Chemotherapie mit nab-Paclitaxel plus entweder Atezolizumab oder ein Scheinmedikament (Placebo). 

Die zusätzliche Gabe des PD-L1-Blockers Atezolizumab brachte den damit behandelten Patientinnen einen Überlebensvorteil: Ihr Gesamtüberleben war im Vergleich zur Placebogruppe besser. Auch das Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt, war in der Atezolizumabgruppe besser als in der Placebogruppe. Allerdings konnten nur diejenigen Patientinnen davon profitieren, deren Krebszellen viel PD-L1 bildeten. Für diese Patientinnengruppe habe sich damit die gute Wirksamkeit einer Immuntherapie mit dem Checkpoint-PD-L1-Blocker Atezolizumab in Kombination mit Chemotherapie erwiesen, so das Fazit der Experten.

 

Quelle:

Schmid P et al. IMpassion130: updated overall survival (OS) from a global, randomized, double-blind, placebo-controlled, Phase III study of atezolizumab (atezo) + nab-paclitaxel (nP) in previously untreated locally advanced or metastatic triple-negative breast cancer (mTNBC). J Clin Oncol 37, 2019 (suppl; abstr 1003)

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Aktualisiert am: 16.09.2019 20:43