Immuntherapie vor der Operation bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs?

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Erste vielversprechende Studienergebnisse wurden auf der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für Onkologie präsentiert.

Kann eine Immuntherapie mit dem Checkpoint-PD-L1-Blocker Atezolizumab vor der Operation, also neoadjuvant unterstützend, die Überlebensaussichten von Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Frühstadium verbessern? Dieser Frage gehen Wissenschaftler derzeit in einer großen multizentrischen Studie nach, deren erste Zwischenergebnisse auf der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für Onkologie (ASCO) vorgestellt wurden.

Lungenkrebs verhält sich oft aggressiv und neigt dazu, sich mit Metastasen in Lymphknoten und andere Organe auszubreiten, selbst wenn er in einem frühen Stadium entdeckt und operiert wird. Eine unterstützende Therapie kann deshalb womöglich sinnvoll sein, um das Rückfall- und Ausbreitungsrisiko zu vermindern. An der aktuellen Studie nahmen Patienten mit operablem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium IB bis (in ausgewählten Fällen) IIIB teil. Sie erhielten zunächst zwei Zyklen Immuntherapie mit Atezolizumab und unterzogen sich anschließend der Operation. 

Von den Experten wurde die zusätzliche, neoadjuvante Immuntherapie als vielversprechend bezeichnet. Ein Teil der Patienten sprach besonders gut auf die Behandlung an, der Tumor schrumpfte infolge der Behandlung so weit, dass der Anteil der Krebszellen im anschließend operierten Gewebe weniger als zehn Prozent ausmachte. Bei anderen war die Ansprache etwas weniger intensiv, aber immer noch gut ausgeprägt, sodass sich die Aussichten auf ein geringeres Rückfallrisiko womöglich verbessert haben. Die Verträglichkeit der Therapie war gut. Weitere Ergebnisse der Studie werden für die nahe Zukunft erwartet.

 

Quelle:

Kwiatkowski DJ et al. Neoadjuvant atezolizumab in resectable non-small cell lung cancer (NSCLC): Interim analysis and biomarker data from a multicenter study (LCMC3). J Clin Oncol 37, 2019 (suppl; abstr 8503)

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Aktualisiert am: 16.09.2019 20:43