Immuntherapie und Strahlenchirurgie kombinieren

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Hirnmetastasen infolge eines malignen Melanoms können mit Immuntherapie und stereotaktischer Strahlenchirurgie behandelt werden. Bei zeitnaher Kombination verstärken sich die beiden Therapien gegenseitig in ihren Effekten.

Bei fortgeschrittenem schwarzem Hautkrebs, der sich bereits ausgebreitet und im Gehirn Tochtergeschwülste, sogenannte Metastasen, gebildet hat, kann eine Kombination von Immuntherapie und stereotaktischer Strahlenchirurgie Überlebensvorteile bringen – vor allem wenn die beiden Therapien zeitnah zueinander angewendet werden. Das berichteten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Cancer.

Mithilfe der stereotaktischen Strahlenchirurgie können einzelne Metastasen im Gehirn verkleinert oder sogar vollständig zerstört werden. Die Therapie wurde in der aktuellen Studie bei 75 Patienten angewendet, die infolge eines malignen Melanoms Hirnmetastasen entwickelt hatten. Ein Teil der Patienten erhielt „gleichzeitig“, d.h. innerhalb von vier Wochen nach der Strahlenchirurgie eine Immuntherapie mit einem Checkpoint-Blocker, bei den übrigen wurde später als nach vier Wochen mit der Immuntherapie begonnen. 

Bei gleichzeitiger Immuntherapie und stereotaktischer Strahlenchirurgie war der Therapieeffekt größer als bei nachfolgender Immuntherapie. Die angestrebte Verkleinerung der bestrahlten Hirnmetastasen gelang erheblich besser, wie sich bei Untersuchungen nach 1,5, drei  und sechs Monaten herausstellte. Zudem verkleinerten sich die Metastasen mehr, wenn bei der Immuntherapie ein Anti-PD-1-Blocker im Vergleich zu einem Anti-CTLA-4-Blocker angewendet wurde.

Immuntherapie und stereotaktische Strahlenchirurgie können bei der Behandlung von Hautkrebsmetastasen im Gehirn positive synergistische Effekte hervorrufen, wenn sie zeitnah zueinander angewendet werden – so lautete das Fazit der Studienautoren.

 

Quelle:

Qian, J. M. et al.: Timing and type of immune checkpoint therapy affect the early radiographic response of melanoma brain metastases to stereotactic radiosurgery. Cancer, Onlinevorabveröffentlichung am 10. Juni 2016, DOI: 10.1002/cncr.30138

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Weitere Nachrichten zum Thema Krebs:

Zurück

Aktualisiert am: 13.12.2017 17:19