Immuntherapie nach Vorbehandlung bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs

Nachricht vom 29.10.2022

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Im Vergleich zur Chemotherapie können die Überlebensaussichten bei fortgeschrittenen Tumoren verbessert werden.

Wenn Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs schon Therapien hinter sich haben und der Krebs trotzdem weiter voranschreitet, kann sich offenbar noch eine weitere Immuntherapie mit einem neuen Antikörper gegen PD1 lohnen. Dies ist ein Ergebnis der Studie RATIONALE-303, die in der Fachzeitschrift Journal of Thoracic Oncology veröffentlicht wurde.

Die Studie wurde in mehreren Ländern durchgeführt, Teilnehmer waren 805 Patienten ab 18 Jahren mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs. Alle waren bereits vorbehandelt, und der Tumor war trotz der Therapie weiter vorangeschritten. Nun erhielten sie entweder den PD1-Antikörper oder eine Chemotherapie.

Wie sich zeigte, profitierten in jedem Falle die Patienten, bei denen der Tumor viel PD-L1 bildete. Der Anti-PD1-Antikörper konnte dort offenbar gute Wirksamkeit entfalten, und so verbesserte sich bei diesen Patienten das Gesamtüberleben. Doch auch in der Gesamtgruppe zeichnete sich in der Analyse ein besseres Gesamtüberleben nach der Immuntherapie ab. Außerdem wirkte der PD1-Antikörper umso besser, je mehr Veränderungen, sogenannte Mutationen, die Krebszellen aufwiesen.

Offenbar könne die Therapie mit dem Anti-PD1-Antikörper bei vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs die Überlebensaussichten im Vergleich zur Chemotherapie verbessern, so das Fazit der Studienautoren.

 

Quelle:

Zhou C et al. Tislelizumab Versus Docetaxel in Patients With Previously Treated Advanced NSCLC (RATIONALE-303): A Phase 3, Open-Label, Randomized Controlled Trial. Journal of Thoracic Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 28. September 2022, DOI:https://doi.org/10.1016/j.jtho.2022.09.217

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 12.06.2024 08:10