Immuntherapie nach der Operation bei Nierenkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Wenn aufgrund bestimmter Tumormerkmale ein erhöhtes Risiko dafür besteht, dass der Krebs nach der Operation zurückkehrt, kann sich eine adjuvante Immuntherapie lohnen.

Patienten mit klarzelligem Nierenzellkarzinom mit mittlerem bis hohem Risiko profitieren von einer unterstützenden, sogenannten adjuvanten Immuntherapie mit einem PD1-Blocker nach der Operation. Das zeigen die Ergebnisse der KEYNOTE-564-Phase III-Studie, die auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vorgestellt wurden.

An der Studie nahmen 994 Patienten mit klarzelligem Nierenzellkarzinom teil, bei denen ein mittleres bis hohes Risiko dafür bestand, dass die Krankheit nach der Operation zurückkehrt. Eine systemische, also im ganzen Körper wirkende Therapie hatten die Patienten noch nicht erhalten, ihre Operation lag höchstens zwölf Wochen zurück. Nach dem Zufallsprinzip ausgewählt erhielt ein Teil von ihnen bis zu ein Jahr lang eine adjuvante Immuntherapie mit einem PD1-Blocker, die übrigen erhielten ein Scheinmedikament (Placebo).

Infolge der adjuvanten Immuntherapie verlängerte sich die krankheitsfreie Überlebenszeit signifikant. Auch das Gesamtüberleben verlängerte sich numerisch, jedoch war der Unterschied nicht signifikant. Grad 3-5 Nebenwirkungen traten bei rund einem Drittel der mit der Immuntherapie behandelten Patienten sowie bei rund 18 Prozent der mit Placebo Behandelten auf. Zu therapiebedingten Todesfällen kam es unter der adjuvanten Immuntherapie nicht.

Die Überlebensvorteile, die sich als Folge der adjuvanten Immuntherapie mit dem PD1-Blocker bei Patienten mit klarzelligem Nierenzellkarzinom mit mittlerem bis hohem Risiko herausstellten, seien klinisch bedeutungsvoll, so die Interpretation der Studienautoren. Im weiteren Nachbeobachtungzeitraum der Studie sei eine wiederholte Auswertung der Gesamtüberlebenszeit geplant. Die adjuvante Immuntherapie mit einem Checkpoint-PD1-Blocker könne sich zum neuen Standard bei der Behandlung von Patienten mit Nierenkrebs entwickeln.

 

Quelle:

Choueiri TK et al. Pembrolizumab versus placebo as post-nephrectomy adjuvant therapy for patients with renal cell carcinoma: Randomized, double-blind, phase III KEYNOTE-564 study. Journal of Clinical Oncology 39, 2021 (suppl 15; abstr LBA5), ASCO 2021

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 05.12.2021 17:41