Immuntherapie bei metastasiertem Darmkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Womöglich auch in der Erstbehandlung schon effizienter als Chemotherapie.

Bei fortgeschrittenem Darmkrebs kann unter bestimmten Umständen nach bereits vorangegangenen Therapien eine Immuntherapie mit einem PD-1-Blocker die Aussichten verbessern. Nun zeigten die Ergebnisse einer Phase III-Studie, dass eine solche PD-1-Checkpointblockade offenbar auch in der Ersttherapie vorteilhaft sein kann. Der Bericht zur Studie erschien in der Fachzeitschrift New England Journal of Medicine.

An der Studie nahmen 307 Patienten mit metastasiertem Darmkrebs teil, bei denen im Tumor eine sogenannte Mikrosatelliteninstabilität oder bestimmte Veränderungen in den Reparaturgenen vorlagen. Keiner von ihnen war bislang vorbehandelt. Nun erhielten sie entweder einen PD-1-Blocker oder eine Chemotherapie mit oder ohne Antikörpertherapie. 

Die zweite Zwischenanalyse der Studie wurde nach rund zweieinhalb Jahren durchgeführt. Wie sich zeigte, war unter der PD-1-Blockade das Überleben, ohne dass die Krankheit weiter voranschritt, besser als unter der Chemotherapie. Auch beim Ansprechen auf die Behandlung und beim Gesamtüberleben deuteten sich bereits Vorteile an. Dies müsse allerdings in späteren Analysen weiter überprüft werden. So zeigten beispielsweise deutlich mehr Patienten in der Immuntherapiegruppe als in der Chemotherapiegruppe auch nach zwei Jahren noch ein gutes Ansprechen. Auch bei den Nebenwirkungen schnitt die Immuntherapie besser ab: Es traten erheblich weniger Nebenwirkungen Grad 3 oder höher auf als in der Chemotherapiegruppe.

Offenbar, so die Interpretation der Studienautoren, verlängere die PD-1-Blockade im Vergleich zur Chemotherapie das Überleben, ohne dass der Tumor weiter voranschreitet. 

 

Quelle:

André T et al: Pembrolizumab in Microsatellite-Instability–High Advanced Colorectal Cancer. New England Journal of Medicine 2020, 383:2207-18

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 16.10.2021 13:03