Immuntherapie bei Leberkrebs?

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Bei fortgeschrittenem Tumor kann sich unter Umständen eine Immuntherapie lohnen, wenn andere Therapien versagt haben.

Wenn fortgeschrittener Leberkrebs nach einer ersten Therapie mit einem Multikinasehemmer weiter voranschreitet, kann es sich unter Umständen lohnen, mit einer Immuntherapie mit einem PD-1-Checkpointhemmer zu beginnen. Das berichten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology.

An der Phase III-Studie, die in 119 medizinischen Zentren in 27 Ländern durchgeführt wurde, nahmen 413 Patienten ab 18 Jahren teil. Sie alle litten an fortgeschrittenem Leberkrebs, der sich bereits ausgebreitet hatte. Ihre Krankheit schritt trotz einer Therapie mit einem Multikinasehemmer weiter voran, weshalb sie nun die in diesem Falle übliche beste Supportivtherapie plus entweder eine Immuntherapie mit einem PD-1-Hemmer oder ein Scheinmedikament (Placebo) erhielten. Bei der Supportivtherapie geht es in erster Linie darum, Beschwerden zu lindern und so lange wie möglich eine gute Lebensqualität zu erhalten.

Die Immuntherapie zahlte sich für einige Patienten aus: Das Gesamtüberleben verbesserte sich, ebenso die Zeit, bis die Krankheit weiter voranschritt. Allerdings waren diese Verbesserungen geringer als die von den Studienautoren gesteckten Ziele. Dennoch, so die Interpretation, bestätigte sich die Wirksamkeit einer Immuntherapie bei fortgeschrittenem Leberkrebs, wie sie zuvor in einer Phase II-Studie bereits nachgewiesen worden war. Dies müsse nun in weiteren Studien insbesondere im Zusammenhang mit auftretenden Nebenwirkungen und der Lebensqualität überprüft werden.

 

Quelle:

Finn RS et al. Pembrolizumab As Second-Line Therapy in Patients With Advanced Hepatocellular Carcinoma in KEYNOTE-240: A Randomized, Double-Blind, Phase III Trial. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 2. Dezember 2019, DOI https://doi.org/10.1200/JCO.19.01307

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 30.10.2020 22:09