Immuntherapie bei fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs langfristig wirksam

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Im Vergleich zur Chemotherapie steigen die Überlebensaussichten, die Krankheit kann bei vielen Patienten langfristig stabilisiert werden.

Auch langfristig können Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs von einer Immuntherapie mit einem PD1-Blocker gegenüber einer Chemotherapie profitieren. Das zeigt die Auswertung der Ergebnisse einer Studie, in der Patienten bis zu zwei Jahre lang mit dieser Therapie behandelt wurden.

In der Studie erhielt, nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, ein Teil der Patienten bis zu zwei Jahre lang eine Immuntherapie mit einem PD1-Blocker, der andere Teil eine Chemotherapie mit Docetaxel. Wenn der Krebs nach der ersten Immuntherapie zurückkehrte, konnte eine zweite Behandlung mit dem PD1-Blocker für maximal 17 weitere Zyklen begonnen werden. 

Nach rund dreieinhalb Jahren waren noch signifikant mehr Patienten in der Immuntherapiegruppe als in der Chemotherapiegruppe am Leben. Bei knapp zwei Dritteln der Patienten, die die Immuntherapie zwei Jahre lang durchführten, hielt das Ansprechen auch darüber hinaus an. Und auch wenn der Tumor zurückkehrte und erneut mit der Immuntherapie begonnen wurde, konnte bei rund vier von zehn Patienten noch einmal ein partielles Ansprechen erreicht werden, bei drei von zehn Patienten eine Stabilisierung der Krankheit.

Im Vergleich zur Chemotherapie könne die Immuntherapie mit einem PD1-Blocker die Überlebensaussichten von Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs auch langfristig verbessern, so die Zusammenfassung der Studienautoren. Voraussetzung für die gute Wirksamkeit ist offenbar allerdings, dass der Tumor vermehrt PD-L1 ausbildet. PD-L1, der sogenannte programmierte-Zelltod-Ligand 1, ist ein Oberflächeneiweiß auf Zellen und an der Hemmung der körpereigenen Immunreaktionen gegen Krebszellen beteiligt. Durch den PD1-Blocker kann diese Hemmung aufgehoben werden.

 

Quelle:

Herbst RS et al. Long-Term Outcomes and Retreatment Among Patients With Previously Treated, Programmed Death-Ligand 1‒Positive, Advanced Non‒Small-Cell Lung Cancer in the KEYNOTE-010 Study. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 20. Februar 2020, DOI: 10.1200/JCO.19.02446

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 22.10.2020 16:24