Immunchemotherapie in der Erstbehandlung bei fortgeschrittenem Magenkrebs

Nachricht vom 29.09.2023

Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Verbessert offenbar nicht nur die Überlebenszeiten, sondern wirkt sich auch günstig auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität aus.

Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Magenkrebs oder Krebs am Übergang von der Speiseröhre zum Magen können bei der Erstbehandlung von einer Immuntherapie mit einem bestimmten PD1-Blocker in Kombination mit Chemotherapie profitieren. Doch nicht nur die Überlebenszeiten verlängern sich, auch die gesundheitsbezogene Lebensqualität kann durch die Therapie stabil gehalten oder sogar verbessert werden. Das zeigen die neuesten Ergebnisse der CheckMate 649-Studie, die in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Oncology veröffentlicht wurden.

An der Studie beteiligten sich 1.581 bis dato unbehandelte Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Magenkrebs oder Krebs am Übergang von der Speiseröhre zum Magen. Sie erhielten eine Chemotherapie allein oder in Kombination mit einem bestimmten PD1-Checkpointblocker. Neben den Überlebenszeiten erhoben die Wissenschaftler durch wiederholte Befragungen der Patienten auch Daten zu Beschwerden und der gesundheitsbezogenen Lebensqualität. 

Tatsächlich besserten sich viele Beschwerden unter der kombinierten Immunchemotherapie stärker als unter der alleinigen Chemotherapie. Die gesundheitsbezogene Lebensqualität konnte stabilisiert oder sogar verbessert werden, das Risiko für in der Zukunft eintretende Verschlechterungen der Lebensqualität war zudem in der Immunchemotherapiegruppe niedriger als in der Chemotherapiegruppe. 

Die Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Magenkrebs oder Krebs am Übergang von der Speiseröhre zum Magen profitieren von der kombinierten Immunchemotherapie also nicht nur in puncto Überleben, sondern auch hinsichtlich ihres Befindens, so die Schlussfolgerung der Studienautoren. Beschwerden könnten durch die Kombinationstherapie besser kontrolliert werden. Der Immuncheckpoint-PD1-Blocker plus Chemotherapie sei eine effiziente und verträgliche, die Situation der Patienten verbessernde Option in der Ersttherapie.

 

Quelle:

Moehler M et al. Health-Related Quality of Life With Nivolumab Plus Chemotherapy Versus Chemotherapy in Patients With Advanced Gastric/Gastroesophageal Junction Cancer or Esophageal Adenocarcinoma From CheckMate 649. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 15. September 2023, DOI https://doi.org/10.1200/JCO.23.00170

 

(kvk)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 19.04.2024 16:46