HPV-Impfung nach Stammzelltransplantation?

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Die Impfung ist offenbar auch nach einer Stammzelltransplantation bei Krebserkrankungen sicher und gut wirksam.

Auch wenn Frauen wegen einer Krebserkrankung des blutbildenden oder lymphatischen Systems eine allogene Stammzelltransplantation mit entsprechender Unterdrückung des Immunsystems hinter sich haben, können sie sicher und wirkungsvoll gegen humane Papillomviren (HPV) geimpft werden. Dies berichteten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift JAMA Oncology.

In die Studie waren 64 Frauen im gebärfähigen Alter aufgenommen worden, die sich wegen einer Krebserkrankung einer allogenen Stammzelltransplantation unterziehen mussten. Dabei werden die eigenen kranken Blutzellen zerstört und das Immunsystem vollständig unterdrückt, anschließend erhalten die Betroffenen gesunde blutbildende Zellen eines Spenders.

Nachdem sie die Stammzelltransplantation überstanden hatten, erhielten die Frauen eine Impfung gegen HPV mit einem quadrivalenten Impfstoff, der gegen die vier wichtigsten krebserregenden HPV-Typen 6, 11, 16 und 18 wirkt. Rund ein Drittel der Frauen erhielt wegen der Stammzelltransplantation eine Therapie zur Unterdrückung der Immunantwort, um eine Abstoßung des Transplantats zu verhindern. 

Wie sich in den nachfolgenden Untersuchungen zeigte, schlug die Impfung bei allen geimpften Frauen an. Sie bildeten entsprechende Antikörper aus, sodass sie gegen eine Infektion mit den Viren geschützt sein sollten. Dabei spielte es keine Rolle, ob sie eine immunsuppressive Therapie erhalten hatten oder nicht. Auftretende Nebenwirkungen der Impfung waren mild und lösten keine Komplikationen aus.

Die Studienautoren gehen angesichts ihrer Ergebnisse davon aus, dass die Impfung gegen HPV auch bei Frauen nach einer Stammzelltransplantation wirksam und gut verträglich ist. Sie könne das Risiko für eine Ansteckung mit HPV und damit auch das Risiko für HPV-bedingte Krebserkrankungen wie Gebärmutterhalskrebs, Analkrebs oder Mundrachenkrebs senken.

 

Quelle:

Stratton P et al. Immune Response Following Quadrivalent Human Papillomavirus Vaccination in Women After Hematopoietic Allogeneic Stem Cell Transplant. A Nonrandomized Clinical Trial. JAMA Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 27. Februar 2020, doi:10.1001/jamaoncol.2019.6722

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 30.05.2020 20:51