Hohes Risiko für zweiten hellen Hautkrebs

Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Nach einer ersten Erkrankung an einem Plattenepithelkarzinom der Haut ist das Risiko für einen zweiten solchen Tumor hoch. Bestimmte Faktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit noch.

Manche Menschen, die im Laufe ihres Lebens an einem Plattenepithelkarzinom der Haut erkranken, entwickeln später erneut einen solchen hellen Hauttumor. Welche Faktoren sind dafür ausschlaggebend? Dieser Frage gingen Wissenschaftler in einer Studie nach und berichteten jetzt in der Fachzeitschrift Journal of the American Academy of Dermatology über ihre Ergebnisse.

Die Forscher werteten die Daten von Patienten aus, bei denen in der Vergangenheit ein erstes Plattenepithelkarzinom der Haut diagnostiziert und entfernt worden war. Bei allen Patienten trat im weiteren Verlauf mindestens ein weiteres Plattenepithelkarzinom auf, das frühestens zwei Monate nach dem ersten in Erscheinung trat. Insgesamt handelte es sich um 299 primäre Plattenepithelkarzinome.

Tatsächlich erkrankten die meisten Patienten an mindestens einem weiteren Plattenepithelkarzinom der Haut: Schon sechs Monate nach der Erstdiagnose war bei rund 18 Prozent der Patienten mindestens ein weiterer solcher heller Hauttumor aufgetreten, nach einem Jahr bei rund 32 Prozent, nach drei Jahren bei rund 68 Prozent und nach fünf Jahren bei rund 88 Prozent. Als Risikofaktoren stellten sich ein höheres Lebensalter bei der Erstdiagnose, das Tumorstadium 2 und ein höherer Tumorgrad heraus. Bei einem höheren Tumorgrad ist der Ursprung der Krebszellen kaum noch zu erkennen, sie sehen dann in der Untersuchung unter dem Mikroskop bereits sehr undifferenziert aus.

Offenbar, so das Fazit der Studienautoren, sei das Risiko für weitere Plattenepithelkarzinome der Haut hoch. Allen Patienten sei eine engmaschige Nachsorge zu empfehlen, um weitere Tumoren rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

 

Quelle:

Rodriguez M et al. Risk factors and timing of subsequent cutaneous squamous cell carcinoma in patients with cutaneous squamous cell carcinoma: A retrospective cohort study. Journal of the American Academy of Dermatology 2021, 84(3):719-24

 

(KvK)

Zur Nachrichtenübersichtsseite

 

Zurück

Zuletzt aufgerufen am: 19.09.2021 18:11